Verbraucher-Tipp: Diese Regeln gelten für geschenkte Gutscheine

Kurz vor Festtagen stellen sich viele die Frage nach einem Geschenk und weichen der Einfachheit halber auf Gutscheine aus. Am besten beachten Sie dabei folgende Regeln: Weiterlesen

Share

Vorsicht vor Profi-Inkasso-Abzocke im Internet oder am Telefon: auf keinen Fall Ratenzahlung ohne vorherige Prüfung eingehen

Der Trick ist schnell erklärt: via Mail oder Anruf teilt ein Inkassobüro mit, daß man beauftragt sei, eine Forderung in der und der Höhe einzutreiben. Das Ganze wird mit einer kleinen „Drohkulisse“ verbunden, so daß die Betroffenen nicht nur überrascht, sondern auch eingeschüchtert sind. Diese Situation wird dann von den Profi-Eintreibern ausgenutzt: Schnell und unkompliziert wird eine entgegenkommende Ratenzahlung vereinbart, manchmal noch garniert mit der Anmerkung, daß ein Teil der Forderung erlassen würde, wenn die Zahlungsvereinbarung eingehalten wird. Direkt nach der oft telefonisch aufgedrängten Ratenzahlung flattert eine Gesprächsnotiz und eine schriftliche Ratenzahlungsvereinbarung ins Haus.

Weiterlesen

Share

Abwehr von Bankenforderungen: Beweise sichern, Rechte einklagen

Die dunklen Wolken ziehen am Horizont schon wieder auf. Der Bankensektor wackelt wieder verdächtig stark. Daher drohen (erneut) harten Maßnahmen gegen Bankkunden, die Kredite, Darlehen oder andere Verbindlichkeiten bei Banken haben. Es werden seitens der Bank bald wieder gehäuft die Fragen nach Neubewertung der Sicherheiten, Nachbesicherung bzw. weiteren Sicherheiten und einem höheren Zinssatz gestellt werden, gleichgültig wie treubrav man bisher seine Verbindlichkeiten bedient hat.

Weiterlesen

Share

Verbraucherschutz und Inkassoabwehr bei Telekommunikation und Telefon

Kann man der Bild-Zeitung oder Politikern Glauben schenken? Manchmal wäre es ja wünschenswert, wie jetzt jüngst bei der Ankündigung der Novellierung des Telekommunikationsgesetzes:

Weiterlesen

Share

Unsere Verbraucherschutz-Hilfe: Info-Plattform für Inkasso-Abzocke und Inkasso-Abwehr

Tagtäglich sehen sich hunderte, wenn nicht gar tausende Verbraucher unberechtigten Forderungen ausgesetzt: Unseriöse Internet-, Gewerberegister-, Telekommunikations- und sonstige Firmen versenden Mahnungen für bisher nie geglaubte Kosten. Inkassobüros treiben mit deutlichen Worten Gelder ein oder Anwälte erheben Klagen gegen unbedarfte Bürger. Die Flut der Klagen – sowohl vor Gericht als auch vor den Verbraucherschutzverbänden – nimmt kein Ende. Nur fehlt es an einer Plattform, auf der sich die Verbraucher austauschen können. Wir bieten Ihnen als Betroffenen hier die Möglichkeit, Weiterlesen

Share