Was ist zu beachten, wenn Außenstände und offene Posten zum Jahresende zu verjähren drohen?

Für Forderungen aus dem Jahr 2008 droht mit Ablauf des Jahres 2011 die Verjährung, so daß eine spätere Forderungsdurchsetzung schwer bis unmöglich wird. In vielen Fällen kann die Verjährung durch die bekannten Maßnahmen Mahnbescheid, Klage oder Verhandlung entsprechend den gesetzlichen Voraussetzungen gehemmt werden. Dabei ist zu beachten, daß die Hemmung der Verjährung nicht ewig währt. Wird die Anspruchsbegründung zum Mahnbescheid nicht fristgerecht erstellt, werden gar die Gerichtskosten nicht eingezahlt oder müssen etwa die Verhandlungen als gescheitert angesehen werden, droht wiederum die Verjährung der Forderung.

Weiterlesen

Share

Erfolgreiches Inkasso und erfolgreiche Schuldnersuche: Der Trick mit der Nachbarbefragung bei unbekannt verzogenen Schuldnern

Die Suche nach einem unbekannt verzogenen Schuldner kann zu einem zeitaufwendigen Unterfangen werden. Denn so mancher Schuldner probiert, sich seiner Zahlungspflicht durch häufige Umzüge oder durch eine fehlende Adresse, an die zugestellt werden kann, zu entziehen. Um solchen Machenschaften einen Riegel vorzuschieben, gibt es verschiedene rechtliche Möglichkeiten, aber auch eine rein praktische Vorgehensweise: Rufen Sie einfach die Nachbarn an und fragen Sie nach der neuen Adresse! In der Regel sind die Nachbarn gut informiert. Übrigens: Sie sind nicht verpflichtet, Angaben darüber zu machen, warum Sie auf der Suche nach dem Schuldner sind und sollten diesen auch nicht gegenüber Nachbarn in Mißkredit bringen. Daher ist bei solchen Anrufen Sorgfalt zu beachten. Leicht kann man sich da in einer unzulässigen Formulierung, Information oder Äußerung verfangen und selbst rechtlich ungemütliches Terrain betreten. Das muß nicht sein. Oft ist es besser, erfahrene Profis solche Anrufe durchführen zu lassen, die wissen, welche Aussagen zulässig, welche Fragen erlaubt und welche Methoden Erfolg versprechen.

Weiterlesen

Share

Achtung, Verjährung zum Jahresende droht: So retten Sie Ihre offenen Posten, ohne Mahnbescheid zu beantragen

In gewohnter Regelmäßigkeit kommen jetzt die hektischen Aufrufe, die eigenen Außenstände aus 2008 nicht verjähren zu lassen. Mahnbescheide oder Klagen müßten unbedingt raus, ansonsten drohen die Forderungen zu verjähren. Helfen wirklich nur Mahnbescheid und Klage, um eine Verjährungshemmung zu erreichen?

Weiterlesen

Share

Gegen die Eintreiber: Mitbürger mit Migrationshintergrund besonders oft von Inkasso-Abzocke betroffen

Wir haben den Beitrag im Tagesspiegel „Gegen die Eintreiber – Wie sich Verbraucher gegen unseriöse Inkasso-Unternehmen wehren können“ kommentiert:

Weiterlesen

Share

Inkasso und Anwalt hat durchaus Prüfpflicht bei Forderungen

Wir haben den Beitrag des Tagesspiegels „Verbraucher sollen zahlen – ohne zu wissen wofür“ kommentiert:

Weiterlesen

Share

Anleitung fürs Firmeninkasso und Forderungsmanagement: ohne Anwalt, ohne Inkassofirma

Die Kosten für den Einzug der offenen Posten bzw. der Außenstände können durchaus beachtlich sein. Will man nicht vollkommen eigenständig den Forderungseinzug betreiben, entstehen Kosten für Inkassofirmen oder für Anwälte. In beiden Fällen wird gutem Geld noch besseres hinterhergeworfen, so die gängige Auffassung.

Weiterlesen

Share

So wehren Sie sich gegen Inkassoschreiben – richtige Inkassoabwehr und Verbraucherschutz

Im Handelsblatt berichtet Renate Reckziegel jüngst über die unseriösen Auswüchse des Inkassowesens unter dem Titel „Wenn sich der Schuldeneintreiber meldet“. Danach sollen die ersten Ergebnisse der Umfrage der Verbraucherschutzzentralen zu den schwarzen Schafen in der Inkassobranche Anfang Dezember vorliegen. Mal sehen, wieviele von den knapp 1.900 bundesweiten Inkassobüros als unseriös eingestuft werden.

Weiterlesen

Share

Schuldner zahlt nicht: Wie viele Mahnungen müssen sein?

Immer wieder stellt sich die Frage, wieviele Mahnungen vernünftig und richtig sind, wenn ein Kunde nicht bezahlt. Einig sind die Profis in einem Bereich: Ein Durchnummerieren der Mahnungen erscheint wenig sinnvoll, weil der Schuldner immer noch mit einer weiteren (höheren) Zahl an Mahnungen rechnet.

Weiterlesen

Share

So berechnen Sie den erforderlichen Mehrumsatz und die Mehrarbeit bei Forderungsausfall

Wieviel müssen Sie mehr arbeiten und leisten, wenn Sie eine bestimmte Höhe an Außenständen haben? Hier die FORMEL:

Weiterlesen

Share

Geldsorgen? Wir lösen Ihre Probleme und sorgen für das Einholen der Außenstände

Krise hin, Krise her. Für viele Unternehmer ist das Tagesgeschäft eine reine Dauerkrise: Die Banken sitzen einem im Nacken, Kunden bezahlen nicht fristgerecht, Lieferanten schicken Rechnung auf Rechnung. Kurzum: Geldsorgen in der ein oder anderen Variante treiben Geschäftsführer und Unternehmer zu Höchstleistungen an. Überstunde folgt auf Überstunde. Das Tagesgeschäft verdrängt dabei die Finanzfragen. Erst wenn der cashflow, die Liquidität, enger wird, erfolgt der Blick in die Unternehmenskasse und auf die BWA.

Weiterlesen

Share