Forderung der AD Marketing UG und National Inkasso GmbH

Die AD Marketing UG ruft Gewerbetreibende und Freiberufler an, um einen kostenpflichtigen Vertragsabschluss zu erreichen.

 

Über die AD Marketing wurde uns folgendes berichtet:

Die Firma ruft an oder lässt anrufen bei Gewerbetreibenden und Freiberuflern. Dabei wird behauptet, man sei im Internetverzeichnis der AD Marketing UG eingetragen und es sei ein kostenpflichtiger Vertrag entstanden, da nicht rechtzeitig gekündigt worden sei. Es müsse deshalb ein Datenabgleich durchgeführt werden. Meistens erfolgt ein zweiter Anruf, in welchem Daten abgefragt werden, dass der angerufene lediglich mit „JA“ antworten muss. Das Gespräch wird aufgenommen und soll dann als Beweis für einen Vertragsschluss dienen.

Der Angerufene erhält dann eine Rechnung. Wird nicht bezahlt, kommt ein Schreiben der National Inkasso GmbH. Selbstverständlich mit entsprechenden Kosten.

Zur Meidung von Schufa Einträgen raten wir dazu, solche Forderungen unbedingt zu bestreiten. Bestrittene Forderungen darf die Schufa nicht eintragen. Falls doch, kann der Eintrag dann leicht entfernt werden.

Benötigen Sie Hilfe bei der Forderungsabwehr? Senden Sie uns die Inkassoschreiben und Rechnungen an inkasso@recht-hilfreich.de. Gerne helfen wir Ihnen weiter!

Inkassoschreiben erhalten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...
Share Button

Von

Florian Schuh ist Rechtsanwalt und Partner bei den elixir rechtsanwälten | martens & partner, Frankfurt am Main, mit den Tätigkeitsschwerpunkten Handels-, Unternehmens- und Gesellschaftsrecht sowie Wettbewerbsrecht und Erbrecht. Weitere Infos auch bei google+

Derzeit keine Kommentare.

Hinterlassen Sie einen Kommentar (wird hier mit dem von Ihnen angegebenen Namen ohne eMail-Adresse veröffentlicht)

Kommentar

ANTI-SPAM-FRAGE: