Hilfe gegen DTD Communication Service i.t. ltd Limited für einfachdabei.eu

Derzeit erhalten wir Mitteilungen über Forderungen der dtd communication service i.t. ltd für einfachdabei.eu. Mandanten berichteten uns, sie hätten einen Telefonanruf von einfachdabei.eu erhalten. Es sei mitgeteilt worden, dass eine Probemitgliedschaft von drei Monaten abgelaufen sei und jetzt der erste Betrag von 67,50 Euro für die restliche Laufzeit von neun Monaten fällig sei. Man könne jetzt am Telefon einen Vergleich anbieten, so dass die Restlaufzeit von neun auf drei Monate reduziert würde. Das Angebot müsse sofort angenommen werden.

Wenn Sie in einem solchen Fall Bankdaten herausgegeben haben, sollten Sie Ihr Konto sichern. Sprechen Sie hierzu mit Ihrer Bank. In jedem Fall sollten Sie mögliche Abbuchungen durch die Firma DTD stonieren.

Es folgen dann Schreiben der DTD Communication I. T. Limited S. (DTD Communication Iletisim Ticaret Limited Sirketi, Izmir, Türkei). Darin sind die AGBs und die Leistungen mit Widerrufsbelehrung beschrieben. Es wird versucht, das Inkasso für die Forderung zu betreiben.

Wir halten die Forderungen für nicht gerechtfertigt und raten von einer Zahlung ab. Wenn Sie das Gefühl haben, in eine Abo-Falle geraten zu sein, können Sie uns die Schreiben gerne zur Prüfung vorlegen. In den meisten vergleichbaren Fällen hilft ein Anwaltsschreiben, sodass Ruhe einkehrt und die Forderung nicht weiter betrieben wird. Bitte richten Sie Ihre Anfrage an: inkasso@recht-hilfreich.de

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (37 Bewertungen, Durchschnitt: 4,57 von 5)
Loading...
Share Button

Von

Florian Schuh ist Rechtsanwalt und Partner bei den elixir rechtsanwälten | martens & partner, Frankfurt am Main, mit den Tätigkeitsschwerpunkten Handels-, Unternehmens- und Gesellschaftsrecht sowie Wettbewerbsrecht und Erbrecht.

Weitere Infos auch bei
google+

12 Kommentare zu: “Hilfe gegen DTD Communication Service i.t. ltd Limited für einfachdabei.eu”

  1. Steffen Tscheuschner sagt:

    Grüß Gott Herr Schuh
    Warte gerade in diesem Augenblick auf dem angeblichen Rückruf der „ach so netten “ Frau Melanie Kaiser von“ Einfach Dabei „damit sie mir erklären kann was ich auf diesem ominösen Kündigungsschreiben auf keinen Fall ankreuzen sollte. Trotz Vehementer Ablehnung lies die Dame sich von nix abbringen. Auf die Frage wieso ich eine angebliche Teilnahme bei der „Gewinn AG“ mit einer Teilname bei „Einfach Dabei“ auslösen solle, wusste sie keine Antwort und verwies nur auf die AGB von „Einfach Dabei“ und „Gewinn AG“.
    Habe zum Glück im Vorfeld des Schreiben meine Bank kontaktiert und für entsprechende Abbuchungen Sperre / Rückbuchung geordert. Außerdem habe den Vorfall mit Name und Adresse unserer zuständigen Polizeibehörde mit geteilt. Hoffe das ich bis jetzt alles richtig gemacht habe. Sollte sich es sich nötig machen werde ich auf Ihre Unterstützung zurückgreifen.
    P:S: Es ist jetzt 16:45 und noch kein Anruf. Was für sich spricht
    Hochachtungsvoll Tscheuschner

  2. Britta Eden sagt:

    Hallo, ich habe das Problem das ich daa von der DTD Communications zurück buchen lassen habe und nun kam mir din Anwaltsschreiben ins Haus geflattert. Ich habe dort mehrere male versucht anzurufen bei dem Anwalt aber dort meldet sich keiner und ein Anrufbeantworter hat er nicht. Ich habe das einmal gezahlt und dann nicht mehr. Ich muss normalerweise noch 2 mal nun zahlen + die hohe Anwaltsrechnung. Nun habe ich Angst das hier wer auf taucht, also ein Gerichtsvollzieher oder mehrere schreiben her kommen mit immer höreren Kosten. Was soll ich den nun machen? Auch zum Anwalt gehen?

    Ich bitte um rück Antwort.

    Mfg
    Britta Eden.

  3. Franziska Menke sagt:

    Hallo ich hab ein Anruf von einer betina ròse bekommen .
    Sie meinte auch zu mir das ich bei einem Gewinn Spiel mitgemacht habe. Und nicht fristgerecht gekündigt habe . Jetzt muss ich statt 9 monate 67.50 €nur 3 Monate .
    Ich hab gefragt welches Gewinn Spiel ich mit gemacht haben sollte ,konnte sie mir das nicht sagen, sie sei nur die Sachbearbeiterin . Aber sie macht mir eine Kündigung fertig . Es wird noch jemand zur Kontrolle anrufen wo ich alles bejahen soll, was ich leider auch gemacht habe. Sie ruft mich in 5 tage wieder an um mit mir die Kündigung durch zugehen und was ich machen soll . Hab das ganze schreiben hier . Hab mich im Internet schlau gemacht das die Firma ect abzocken tut . Was kann ich tun ?
    Ich möchte nicht das die mir gemachtes abbuchen .
    Lg F. Menke hoffe auf antwort

    Antworten

  4. Simon allner sagt:

    Guten Tag soll ich da nun Kündigung oder nur die Zahlungen einstellen ?

  5. Ingrid Grübl sagt:

    Sehr geehrter Herr Schuh,
    mir ist es genauso passiert, wie in den hier aufgezeigten Kommentaren. Anruf eines Herrn Andreas Herrlich, der mir mitteilte, dass ich vergessen habe zu kündigen und er versuchen wird, es auf drei Monate zu kürzen und er in 30 Minuten zurück ruft. Rückruf kam und ich war so überrumpelt, dass ich dem zustimmte und auch meine Bankdaten hergab. Ich dachte, lieber nur 3, als 9 Monate zahlen. Dann nochmaliger Rückruf von „Einfach dabei“, zur Bestätigung der Teilnahme für drei Monate. Unterlagen kommen in ca. 5 Tagen incl. des Kündigungsschreibens, und er würde am nächsten Donnerstag anrufen, damit ich die Kündigung ja richtig ausfülle. Wie soll ich mich jetzt verhalten?

  6. Natascha Novembre sagt:

    Hallo Herr Schuh,
    auch mir ist das selbe passiert, was die betroffenen hier schreiben. Ich habe angeblich bei einem Gewinnspiel mitgemacht. Jetzt muss ich statt 9 Monate 67.50 € nur 3 Monate zahlen .Bei mir hat ein Herr Markus Schuhmacher angerufen,der alles versucht hat mir zu helfen und es auf drei Monate gekürzt hat und er in 10 Minuten zurück ruft. Rückruf kam auch bei mir und auch ich war so überrumpelt und hatte auch Angst wegen den hohen Kosten,dass ich dem zustimmte und auch meine Bankdaten hergab. Auch ich dachte, lieber nur 3, als 9 Monate zahlen. Dann kam ein nochmaliger Rückruf von „Einfach dabei“, zur Bestätigung der Teilnahme für drei Monate. Unterlagen sind gestern angekommen mit Kündigungsschreiben, Herr Schuhmacher wird am Montag um 16 Uhr anrufen, damit ich die Kündigung richtig ausfülle. Ich möchte keine Anrufe und Mail´s mehr erhalten. Es ist schon so schlimm,wenn es klingelt habe ich so eine Angst abzuheben, dass ich Anfange zu zittern und Atemnot bekomme. Solche Leute setzten dich so unter Druck:(
    Bitte helfen Sie mir, was soll ich jetzt tun?

  7. Ingrid Grübl sagt:

    Sehr geehrter Herr Schuh,
    vielen Dank für die Hilfestellung nach diesem Schock Abzockern aufgesessen zu sein, werde ich erst einmal selbst einen Widerspruch losschicken und sie auffordern, mir die Vertragsunterlagen zuzuschicken, worauf sich die ursprüngliche Forderung bezieht. Falls ich doch noch Hilfe benötige, würde ich mich nochmal bei Ihnen melden.

  8. Schmidt, N. sagt:

    Den gleichen Blödsinn fabriziert, wie o.g., aus Angst Kontodaten weitergegeben bzw. ergänzt; gleiche Fristen, gleiche Summe, der Name der „netten“ Dame lautet Melanie Kaiser. Soll die Woche die Unterlagen für für reduzierte 3 Monate „Lotto“ zu je 67,-€ erhalten mit „freundlicherweise“ anhängendem Kündigungsschreiben, damit mir so Etwas nicht wieder passiert, wird mich dann auch nochmal anrufen, um richtig auszufüllen – bisher keine Kontaktdaten vorhanden, Telefonnummer wurde mit „Private Nummer“ angezeigt; hoffe mit Erhalt der Papiere den Blödsinn stornieren zu können; schon SP kontaktiert, Abbuchungen lassen sich bis zu 6 Wochen kostenlos zurück buchen. Habe keine Ahnung, ob der Name stimmt und ob man u.U. über Telekom die richtige Telefonnummer rauskriegen kann, oder ob man wirklich erst Polizei einschalten muss – nimmt die Polizei auch Bearbeitungsgebühren??

  9. Rena sagt:

    Hallo, mein Vater (76 J.) hat sich leider auf diese Abzocke eingelassen.
    Der Betrag 67 € wurde bereits 2 Mal abgebucht. Heute wurde er angerufen u. ihm wurde gesagt, er hätte über >30.000 € gewonnen. Morgen würde jemand mit dem Gewinn vorbei kommen… Er solle seinen Ausweis und 900 € bereit halten, nur dann bekäme er das Geld. Das kam ihm komisch vor und fragte mich um Rat.
    Kündigung wurde sofort geschrieben u. per Einschreiben auf dem Postweg verschickt.
    Seit wann muss man Geld in bar bezahlen, damit man seinen Gewinn erhält?
    Frechheit!!! Werde mit ihm und den Unterlagen zur Polizei gehen.
    Was können wir noch tun?
    Über eine rasche Antwort würde ich mich freuen.
    Gruß
    R.

  10. Ilona Frank sagt:

    Mir ist das gleiche am 09.11.2017 passiert! die gleiche Vorgehensweise, die Dame nannte sich Elena Sommer.und hat mir eine furchtbare Angst eingejagt. Leider habe auch ich meine Daten gegeben und wollte lieber 3 Monate zahlen anstatt 9 Monate. Gestern kam der sogenannte „Vertrag“ und die schriftliche Aufforderung das Lastschriftverfahren ausgefüllt zurück zu senden. Ich werde morgen bei der Polizei Anzeige erstatten und dies habe ich auch in meinem Widerrufschreiben an einfachdabei.eu erwähnt. Man muß diesen Leuten das Handwerk legen! Mein Schreiben werde ich morgen per Einschreiben und Fax absenden.Leider habe ich die befürchtung, daß die Adresse eine Scheinadresse ist. ich habe aus Angst einen Fehler gemacht, aber von mir bekommt keiner Geld, nicht einen Cent! Scheut euch nicht zur Polizei zu gehen!

Hinterlassen Sie einen Kommentar (wird hier mit dem von Ihnen angegebenen Namen ohne eMail-Adresse veröffentlicht)

Kommentar

ANTI-SPAM-FRAGE: