Vermögensaufbau und Vermögensschutz beginnt mit der Skepsis gegenüber Vermögensberatern

Vorsicht, wenn sich Ihr Bankberater bei Ihnen meldet. Er bietet Ihnen jetzt Asset Management für Wealthy Individuals an. Das ist gesetzlich nicht verboten und trotzdem unanständig. Der Spiegel spricht gar von einem Verrat am Kunden.  In dem lesenswerten Beitrag wird mit Recht über bankeigene Vermögensberatung hergezogen. Aus unserer Beratungserfahrung können wir durchaus bestätigen, daß Vermögensschutz schon mit einer gesunden und kritischen Skepsis gegenüber Vermögensberatern anfängt. Achten Sie darauf und ziehen Sie ruhig einen Berater (Wirtschaftsanwalt, Steuerberater etc.) zu Bankgesprächen hinzu. Das ist der beste Vermögensschutz.

Share Button

Von

Uwe Martens ist Rechtsanwalt bei elixir rechtsanwälte | martens & partner, Frankfurt am Main. Er ist besonders in den Bereichen Wirtschafts- / Unternehmensrecht, Inkasso / Inkasso-Abwehr und Recht der freien Berufe (insb. Arztrecht) tätig.
Weitere Infos auch bei
google+

Derzeit keine Kommentare.

Hinterlassen Sie einen Kommentar (wird hier mit dem von Ihnen angegebenen Namen ohne eMail-Adresse veröffentlicht)

Kommentar

ANTI-SPAM-FRAGE: