Wen interessieren die Entwicklungen im Frankfurter Kreisel und um Michael Burat?

Neuste Informationen zum Frankfurter Kreisel und zu Michael Burat hält Abzocknews.de bereit.

Share Button

Von

Uwe Martens ist Rechtsanwalt bei elixir rechtsanwälte | martens & partner, Frankfurt am Main. Er ist besonders in den Bereichen Wirtschafts- / Unternehmensrecht, Inkasso / Inkasso-Abwehr und Recht der freien Berufe (insb. Arztrecht) tätig.
Weitere Infos auch bei
google+

2 Kommentare zu: “Wen interessieren die Entwicklungen im Frankfurter Kreisel und um Michael Burat?”

  1. Usch sagt:

    Leider ist das keine Entwicklung sondern nur ein Geschäftsführerwechsel und erinnert mich daran, wie viel sinnlose Zeit dieses unrühmliche Kapitel deutschen Unternehmertums die verschiedensten Leuten gekostet hat – das ist das wirklich traurige daran. Da ist ein Geschäftsführerwechsel, über den jetzt schon wieder völlig sinnfrei spekuliert werden kann, nur ein weiteres Kapitel unverschämter Zeithudelei ist …

    LG USch

    • Uwe Martens sagt:

      Was uns allerdings wirklich erstaunt ist, daß zig Tausende, Hunderttausende, wenn nicht Millionen Euro durch das „Geschäftsmodell“ verdient wurden und wirklich ALLE Betroffenen nun die Chance hätten, das gezahlte Geld zurückzuholen. Nur: Keiner will sein Geld zurück. So erfährt der Spruch „Verbrechen lohnt sich doch“ leider eine reale Komponente.

      Wir können die Trägheit der Massen an Betroffenen nicht nachvollziehen. Unser Aufruf zur Poolbildung blieb bisher völlig unbeachtet. Nicht einer will sein Geld zurück. Warum wohl? So unterstützen die Opfer noch die Täter und lassen dort das Geld. Die Ausführenden haben unter dem Strich wohl sehr ordentlich verdient und sie werden das Geld solange behalten, bis sich wirklich die vielen, vielen Betroffenen mal wehren und das Geld zurückverlangen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar (wird hier mit dem von Ihnen angegebenen Namen ohne eMail-Adresse veröffentlicht)

Kommentar

ANTI-SPAM-FRAGE: