Erfahrungen über Parwise / kündigen und Forderungen / Frontline Digital GmbH

Die Frontline Digital GmbH betreibt die Partnervermittlungsseite parwise.de. Unsere Kanzlei beschäftigt sich mit der Abwehr von Forderungen der Partnervermittlungs- und Datingseiten vieler Betreiber. Oftmals wird uns dabei von Problemen in Zusammenhang mit der Kündigung und Vertragsverlängerungen berichtet. Auch bei Parwise gab es schon Probleme mit Kündigungen. Hierzu hat das LG Berlin entschieden, dass die Online-Partnervermittlung Parwise von ihren Kunden für eine wirksame Vertragskündigung kein Schreiben per Post mit eigenhändiger Unterschrift fordern darf (LG Berlin, Urteil vom 29.07.2014 – 16 O 500/13).

Wir raten dennoch von einer Kündigung per E-Mail ab. Um den Zugang der Kündigung nachweisen zu können, sollten Sie eine Versandform mit Zugangsnachweis wählen. Wenigstens sollte daher ein Einwurf-Einschreiben genutzt werden. Übrigens: ein Einschreiben mit Rückschein ist nicht geeignet. Verweigert der Empfänger die Annahme oder holt das Einschreiben bei der Post nicht ab, gilt die Kündigung nicht als zugegangen.

    – Haben Sie auch Probleme mit der Kündigung von Verträgen oder wird Ihre Kündigung nicht akzeptiert?
    – Werden gegen Sie Forderungen gestellt, die Sie sich nicht erklären können?
    – Wurde eine (Test-)Mitgliedschaft automatisch verlängert und möchten Sie die Rechtmäßigkeit der Forderung prüfen lassen?
    Schreiben Sie uns an

inkasso@recht-hilfreich.de

    Gerne helfen wir Ihnen weiter!

User Artikel wurde am 23.06.2015 erstellt. Der dargestellte Sachverhalt kann heute ein anderer sein.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (10 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...
Share Button

Von

Florian Schuh ist Rechtsanwalt und Partner bei den elixir rechtsanwälten | martens & partner, Frankfurt am Main, mit den Tätigkeitsschwerpunkten Handels-, Unternehmens- und Gesellschaftsrecht sowie Wettbewerbsrecht und Erbrecht.

Weitere Infos auch bei
google+

16 Kommentare zu: “Erfahrungen über Parwise / kündigen und Forderungen / Frontline Digital GmbH”

  1. Christian deladrier sagt:

    Möchte gerne es kündigen von 89.00 euro kann es nicht mehr bezahlen.

  2. Eugen Burger sagt:

    Ich habe diese webseite besucht aber nie verwendet .Trotzdem wurden von meinen konto 89.90 abgebucht.Woher haben die meine kontonr. Kann ich mir nicht erklären. lg Eugen Burger möchte mein geld zurück

    • Johann sagt:

      Hallo, mir geht es genauso, habe schon *** gestellt, die meinen es besteht keine öffentliche Gefahr und unternimmt nichts. Geld einfach zurückbuchen lassen, das ist 6 Wochen nach Geldabhebung problemlos möglich. Diesen ***laden das Handwerk legen, immer wieder zurückbuchen lassen!!!!

    • Ich hatte diese Webseite besucht,man bot mir an für 1.-€,ein Schnupper Angebot.Das nahm ich an,das war am 11.01.2016.Jetzt am 27.01.2016 wurde mir plötzlich der 1.-€ abgebucht und gleich der Betrag von 89,90.-€ habe gleich die Lastschrift zurück geggeben, und mit geteilt dass ich ja gekündigt hatte.
      Bekam bis heute keine Antwort.

      Mfg

      Rodewald

      • Heute bekomme ich eine Mail wo mir mit Inkasso gedroht wird,weil ich den Betrag storniert habe,trotz meiner Kündigung wurde der Betrag abgebucht,hatte Ihn aber gleich bei der Bank storniert,

      • märtz sagt:

        scnupper angebot gemacht . ständig e-mails bekommen .hab aber nie zurück geschriben .machte sie darauf aufmeksam das ich ein spam eigerichtet habe ,.bekomme aber immer noch unzählige mails . und habe ihnen geschrieben dass ich ein p konto habe also nix geld .darauf bekam ich einen schrieb mail ,es wird bearbeidet .was bis heute nicht geschehen ist.nun wurde von mir 89,90 abgebucht .was ja nicht ging .p.konto .hab auch nie was über 89.90 unterschrieben .hab mir mal so eine mail von den frauen angeschaut .oberflächliche nichtssagende scheisse .

  3. Daniel Brüggl sagt:

    Ich habe diese webseite besucht aber nie verwendet .Trotzdem wurden von meinen konto 89.90 abgebucht.Woher haben die meine kontonr. Kann ich mir nicht erklären. lg Daniel Brüggl wen möglich möchte Ich mein geld zurück !!

  4. Lina sagt:

    Ich habe ein Problem, ich bezahle immer weiter 89,90 statt ich gekündigt habe.
    Schriftlich habe ich mich gekündigt, bekam ich keinen Brief
    Können Sie mir helfen, bitte
    Grüßen.

  5. Wolfgang sagt:

    deise Frontline Digital GmbH ist eine *** GmbH die auf Menschen abziehlt die gerne nicht aleine bleiben möchten, die Liebe und zuneigung verspreschen.Ich kann nur allen raten von solchen GmbHs die finger bzw. die internetzusage zu lassen! mit freundlichen Grüßen ein Geschädigter Wolfgang

  6. Was ist das denn für eine Masche? Die erreicht man nur über Handy? Außerdem ist das Abzocke, was die machen, wenn man die Partner/in sehen will, soll man Premiummitgliedschaft beantragen, und auch die E-Mail Adresse von denen ist verkehrt. Haben die garantiert mit Absicht gemacht

  7. Isa Richter sagt:

    Hallo die saubere Firma wird von der Frontline digital gmbh betrieben.Ich bin auch in die Abofalle getappt. Bekam allerdings keine Rechnungen sondern sofort Schreiben vom Inkasso,da mein Konto ein reines Pluskonto ist und nichts mehr abgebucht werden kann.
    Nun ja egal ,die drohen zwar,aber mehr wird da nicht passieren,schon gar keine Gerichtsverhandlung.Da müsste frontline seine Machenschaften preisgeben und verrufen sind die eh schon.
    Also wenn die abbuchen,Betrag stornieren und abwarten,kann lange dauern,aber es passiert garantiert nichts .

  8. Katinka sagt:

    Ich bin auch in die Abo-Falle getappt. Was folgt sind ständig Mails von X und Y Rechtsanwälten und wer weiß nicht was für Inkasso-Büros.
    Mittlerweile hab ich schon unzählige letzte Mahnungen und diese Woche mal wieder eine 1.!!! Mahnung.
    Die Mails sind von Drohgebärden nur so überladen … lustig ist immer der Satz: „Dieses Schreiben wurde maschinell erstellt und ist auch ohne Unterschrift gültig … “ – ja neee ist klar!

    Einfach nur nen kühlen Kopf bewahren und die Sache „aussitzen“ – zuallererst allerdings die Abbuchung bei der Bank stornieren, was super easy ist.

    Passieren wird da nichts. Hatte vor 4 Jahren nen ähnlichen Fall von Abo-Falle einer Heraldik-Seite … aufgeplustert das man es kaum aushalten konnte – passiert ist allerdings gar nix!!!

    Abraten möchte ich von Anwälten die ihre Dienste extra hierfür anbieten … die tun dies auch nicht umsonst…

  9. Carola sagt:

    ich bin auch auf dieses Schnupper Angebot hereingefallen. Habe sofort am gleichen Tag versucht zu widersprechen, laut Parwise geht das nur mit diesem Pin den ich nicht gefunden habe. Habe Parwise per Email kontaktiert, sie sollen mir sagen wo ich diesen Pin finde und vorsorglich gleich widerrufen. Ich bekam keine Antwort, aber dafür monatlich 89,90 € abgebucht, die ich bis auf eine Rate alle durch die Bank zurück gebucht habe. Das alles war ab 8/2015 jetzt im April 2017 habe ich von jedermann Inkasso ein Forderung über 583,82 € bekommen. Soll ich hier was unternehmen oder aussitzen?

  10. Barbara sagt:

    ich habe das Probeabo Mitte 2015 gekündigt (Einschreiben-Rückschein). Jetzt bekomme ich von Jedermann Inkasso eine Forderung über 377 Euro. Leider habe ich den Beleg über das Einschreiben nicht mehr und auch sonst habe ich alles gelöscht bzw. weggeworfen. Wie kann ich jetzt beweisen, dass die Forderung nicht gerechtfertigt ist?

Hinterlassen Sie einen Kommentar (wird hier mit dem von Ihnen angegebenen Namen ohne eMail-Adresse veröffentlicht)

Kommentar

ANTI-SPAM-FRAGE: