Forderung der Prebyte Media GmbH und flirt-fever

Die Prebyte Media GmbH aus München betreibt die Internetseite flirt-fever.de. Viele Mandanten haben uns berichtet, die Firma mache Forderungen über die Anwaltskanzlei Auer Witte Thiel geltend. Unsere Mandanten erhielten solche oder ähnliche Mails:

 

Sehr geehrter Herr ***,	
 	
wir wollen Ihnen in Erinnerung rufen, das wir die Firma  Prebyte Media
GmbH, Baumkirchnerstr. 4, 81673 München, anwaltlich vertreten.	
 	
Sie hatten sich, wie Sie wissen, mit Ihrer Email Adresse *** und dem Benutzernamen kostenpflichtig auf www.flirt-fever.de online angemeldet und Ihre Bankdaten eingegeben. Sämtliche Eingabedaten und die Identifizierungskennung Ihres PCs wurden
bei der	Anmeldung erfasst.	
 	
Aus dieser Anmeldung schulden Sie einen Betrag von nunmehr insgesamt EUR 130,10. Wir ersuchen Sie so höflich wie eindringlich diesen Betrag unter Angabe
Ihres Aktenzeichens *** auf unser Konto bis spätestens *** zu überweisen.	
 	
Hier noch einmal zusammengefasst alle für die Bezahlung relevanten
Daten:	***
 	
Geben Sie bei Ihrer Zahlung und jeder Nachricht an uns unbedingt stets Ihr Aktenzeichen *** an und beachten Sie unbedingt die gesetzte Frist. 	
 	
Wir wollen die Angelegenheit sehr gerne außergerichtlich und ohne weitere Kosten oder Meldungen an Drittunternehmen nun beenden und die Akte zur Ablage
bringen.	
 	
Mit freundlichen Grüßen	
 	 	
Auer Witte Thiel	
Rechtsanwälte	


Oft werden wir gefragt, ob es sich hier tatsächlich um ein Anwaltsschreiben handelt. Dies müssen wir bejahen. In vielen Fällen kommen auch Schreiben per Post. Da es hier keine Formvorschriften gibt, sind Anwaltsschreiben per Mail grundsätzlich möglich. Dies sagt aber noch nichts darüber aus, ob die Forderung tatsächlich berechtigt ist. Nehmen Sie die Schreiben jedoch erst und prüfen Sie:

  • Haben Sie sich tatsächlich auf der Seite flirt-fever.de angemeldet
  • Haben Sie eine Rechnung erhalten oder haben Sie einen Abbuchungsauftrag erteilt?
  • Haben Sie eine kostenpflichtige Mitgliedschaft abgeschlossen und wurden Sie auf die Kosten deutlich hingewiesen?

Wenn Sie Hilfe bei der Prüfung und Abwehr der Forderungen benötigen, schreiben Sie uns eine Mail an inkasso@recht-hilfreich.de

Gerne helfen wir Ihnen mit unserer großen Erfahrung in der Abwehr von Forderungen der Dating-Seiten weiter!

Abbuchungen von Ihrem Konto können in den meisten Fällen rückgängig gemacht werden. Sprechen Sie hierzu mit Ihrer Bank.
Share Button

Von

Florian Schuh ist Rechtsanwalt und Partner bei den elixir rechtsanwälten | martens & partner, Frankfurt am Main, mit den Tätigkeitsschwerpunkten Handels-, Unternehmens- und Gesellschaftsrecht sowie Wettbewerbsrecht und Erbrecht. Weitere Infos auch bei google+

Derzeit keine Kommentare.

Hinterlassen Sie einen Kommentar (wird hier mit dem von Ihnen angegebenen Namen ohne eMail-Adresse veröffentlicht)

Kommentar

ANTI-SPAM-FRAGE: