Inkassoidee: Ziehen Sie Ihre Forderungen durch Nachnahme ein

Es ist durchaus zulässig, im Rahmen der Rechnungslegung oder des Mahnlaufes auf eher ausgefallene Ideen im Forderungsmanagement zurückzugreifen. So können Sie durchaus zum Einziehen der Forderung die Postnachnahme verwenden: Ihr Schuldner erhält einen Brief von Ihnen, mit dem gleichzeitig der Betrag oder ein Teilbetrag von dem Briefträger entgegengenommen wird. Den eingezogenen Betrag erhalten Sie. Vielfach verfahren Gemeinden bei Einwohnermeldeamtsanfragen in dieser Form. Die Auskunft wird gleich durch ein Schreiben mit Nachnahmegebühr eingezogen.

Share Button

Von

Uwe Martens ist Rechtsanwalt bei elixir rechtsanwälte | martens & partner, Frankfurt am Main. Er ist besonders in den Bereichen Wirtschafts- / Unternehmensrecht, Inkasso / Inkasso-Abwehr und Recht der freien Berufe (insb. Arztrecht) tätig.
Weitere Infos auch bei
google+

Derzeit keine Kommentare.

Hinterlassen Sie einen Kommentar (wird hier mit dem von Ihnen angegebenen Namen ohne eMail-Adresse veröffentlicht)

Kommentar

ANTI-SPAM-FRAGE: