KFZ Kanzlei für Forderungsmanagement durch Anwalt Nikolai Fedor Zutz treibt Forderungen für Tropmi Payment GmbH und entsprechenden downloads ein

Hinweis:

In sämtlichen, bisher von uns hier betreuten Angelegenheiten konnten wir erreichen, daß die Forderung nicht gerichtlich verfolgt wurde! Mit unserer außergerichtlichen Forderungsabwehr hatten wir folglich unmittelbar den von den Mandanten gewünschten Erfolg.

Durch die Vielzahl an Mandanten und Interessenten und die Tatsache, dass wir schon seit längerer Zeit Informationen über diese Angelegenheit sammeln, sind wir in der Lage, im Falle eines möglichen Gerichtsverfahrens sehr viel vorzutragen. Bislang wurde keiner unserer Mandanten zur Zahlung verurteilt.

Gut informierte Kreise berichten, dass die Nachfolge des im Internet und im Buchhandel zwischenzeitlich berühmt-berüchtigten Anwalts Olaf Tank nun von Rechtsanwalt Nikolai Fedor Zutz, jetzt Darmstadt, vormals ebenfalls: Osnabrück, angetreten sei. In Osnabrück trat Anwalt Zutz noch unter der Bezeichnung aninos Anwaltsinkasso auf. Aus dem Rechtsanwaltsregister ergibt sich noch nicht der Wechsel; vielleicht wurde auch nur der Sitz verlegt und eine Zweigstelle beibehalten. Weswegen neben dem Ortswechsel auch der Namenswechsel erfolgte, erschließt sich uns nicht. Inhaltlich bleibt die Tätigkeit eine vergleichbare: Er vertrete die Tropmi Payment GmbH und habe zurückliegende Forderungen, insbesondere aus dem Jahr 2009, beizutreiben, so Anwalt Zutz in seinen Mahnschreiben. Hintergrund der Forderung(en) seien downloads auf dem Internetportal top-of-software und ein dort vorgeblich eingegangener Vertrag. Details über den Vertragsschluß und die damals bestehende Webseite werden nicht näher dargelegt, insbesondere wird kein Wort über die Kostenaufklärung verloren. Pikant dabei ist, dass auch diese Seite Grund für polizeiliche und strafrechtliche Ermittlungsverfahren ist. Daher beschäftigen neue Forderungsschreiben des Rechtsanwaltes nun die Polizei.

WARNUNG / TIPP:

Wer anwaltliche Mahnschreiben erhält, sollte unbedingt die Berechtigung der Forderung überprüfen (lassen)! Bitte rufen Sie uns an, wir helfen Ihnen bei der Abwehr unberechtigter Ansprüche!

Gerne können Sie sich auch unserem Pool der Internet-Opfer anschließen!

 

Share Button

Von

Uwe Martens ist Rechtsanwalt bei elixir rechtsanwälte | martens & partner, Frankfurt am Main. Er ist besonders in den Bereichen Wirtschafts- / Unternehmensrecht, Inkasso / Inkasso-Abwehr und Recht der freien Berufe (insb. Arztrecht) tätig.
Weitere Infos auch bei
google+

41 Kommentare zu: “KFZ Kanzlei für Forderungsmanagement durch Anwalt Nikolai Fedor Zutz treibt Forderungen für Tropmi Payment GmbH und entsprechenden downloads ein”

  1. Durchblicker sagt:

    Ich finde das schon sehr interessant, dass Herr Zutz einfach so seine Kanzlei verlegen kann, ohne der Zuständigen Kammer in Oldenburg dieses mitzuteilen (dort ist ebenfalls noch die alte Adresse angegeben). Auf seiner Homepage ist jedoch die neue Adresse angegeben, also kann es sich hierbei wohl nicht um eine Zweigstelle handeln, ansonsten müsste man diese wohl kenntlich machen (bin darin aber auch nur Laie).

    Zur Namensänderung: Das hat ganz klar mit der Verbrennung des Namens aninos (_An_walts_in_kasso _Os_nabrück) zu tun. Der Bereicht in Akte 2012 im Februar hat ihm wohl ordentlich zugesetzt. Und Osnabrück scheint auch nicht eine so große Stadt zu sein, als dass er dort nun seine Geschäfte unbehelligt weiterführen kann. Das ganze scheint auch Holterdipolter gegangen zu sein, da auf seiner neuen Seite für die KFZ (www.k-f-z.net oder http://www.kanzlei-fuer-forderungsmanagement.de) quasi kein Content zu finden ist – sieht noch sehr nach Baustelle aus.

  2. Franzis sagt:

    Hallo……
    ich habe gerade Post bekommen von der KFZ Kanzlei für Forderungsmanagement und soll jetzt einen höheren Betrag zahlen da ich angeblich einen 2 Jahres Vertrag abgeschlossen habe in dem ich einen Link angeklickt haben soll……Was soll ich jetzt tun ? Bitte um HILFE!!!!

    • Uwe Martens sagt:

      Bitte senden Sie uns das Schreiben zu. Selbstverständlich helfen wir Ihnen. Es fallen voraussichtlich nur Kosten i.H.v. 29,75 EUR an. Wir hatten bisher dank unserer Erwiderungen noch keinerlei Gerichtsprozesse.

  3. Birgit sagt:

    Hallo mein Sohn Christoph, hat ein Schreiben von KFZ Kanzlei für Forderungsmanagement und soll jetzt einen höheren Betrag für einen angeblichen 2-jahres Vertrag in dem er einen Link angeklickt haben soll.
    Kann uns jemand helfen was wir tun sollen????????????Bitte!!!

    • Uwe Martens sagt:

      Ja, bitte senden Sie uns das Schreiben der Kanzlei möglichst per Mail. Wir prüfen es und helfen Ihnen unverzüglich. Gerne können Sie uns auch anrufen.

    • Sylvia sagt:

      nicht bezahlen
      lg

      • Uwe Martens sagt:

        Vorsicht, die Forderungen verjähren zum Ende des Jahres! Vielleicht wird diesmal tatsächlich Ernst gemacht. Wir raten daher: Forderung durch einen Anwalt zurückweisen lassen. Denn ansonsten können Mehrkosten und Fristen zu Ungemach führen. Dort, wo wir in Forderungsabwehr-Sachen auftraten, kehrte unverzüglich Ruhe ein und die Sache wurde nicht mehr weiter verfolgt. So schonen Sie Ihre Nerven.

        • Doris und Franz Nägeler sagt:

          Ach ja ,Herr Anwalt ich habe vor zwei Jahren ein Schreiben von Olaf Tank,dem Vorgänger des Herrn Zutz erhalten und auf Anraten vieler Freunde nur die Füsse still gehalten und es ist nichts passiert.
          Es wurde allerdings in der Presse ausgiebig über die B***machenschaften-
          des Herrn Rechtsanwaltes Olaf tank berichtet .Der hat wahrscheinlich seine
          Millionen geschäffelt und sich zur Ruhe gesetzt und lässt nun seinen Stroh-
          mann fleissig werkeln.
          Damit der pro Nase 141,-Euro eintreiben lässt und nach zwei bis drei Jahren
          genug eingesackt hat und sich dann auch zur Ruhe setzen kann.

          lg

          • Uwe Martens sagt:

            Der Bundesgerichtshof verlangt von Anwälten, seinen Mandanten den sichersten Rechtsrat zu bieten. Dazu darf gerade nicht das Ignorieren von unberechtigten Forderungen gehören. Soweit für uns ersichtlich drohen die Forderungen zum Ende des Jahres zu verjähren und Mahnbescheide können drohen. Wir sehen es daher als wichtig an, die Öffentlichkeit aufzuklären – gerne auch durch Abdruck kritischer Stellungnahmen wie der Ihren. Wer einen Anwalt zur Forderungsabwehr einsetzt, erlangt verschiedene Vorteile (zu einem in unseren Augen äußerst moderaten Preis): Der gegnerische Rechtsanwalt darf sich nicht mehr direkt an die Betroffenen wenden, sondern muß sich an den bestellten Kollegen wenden. Dadurch werden die Betroffenen nervlich erheblich entlastet und es können keine unübersehbaren Gefahren (Fristen etc.) lauern. Im Falle eines Mahnbescheids muß dieser an den Anwalt zugestellt werden. Und wer sagt, daß diesmal nicht doch Mahnbescheide kommen werden. Wir vermögen es nicht beurteilen zu können. Im übrigen prüfen wir jeden Einzelfall individuell. Dafür stehen unsere Kosten in einem durchaus moderaten Verhältnis (29,75 EUR) gegenüber ein paar Hundert Euro Forderung. Kein Handwerker würde für den damit verbundenen Zeitaufwand nur so ein geringes Honorar verlangen. Wir engagieren uns im Verbraucherschutz und in der Verbraucheraufklärung. Übrigens: Wir haben aufgrund unserer Aufklärungsarbeit schon diverse – sehr teure! – Abmahnungen erhalten, gegen die wir uns – erfolgreich – zur Wehr setzen mußten. Diese Kosten legen wir gerade nicht auf die Betroffenen um. Völlig kostenfreie Leistung dürfen wir aber nach dem Berufsrecht nicht anbieten. Am besten ist, Sie empfehlen uns an Firmen und Unternehmen für ein seriöses Inkasso weiter, damit wir weiterhin unsere Verbraucheraufklärung und Verbraucherhilfe quersubventionieren können.

  4. Sylvia sagt:

    hallo…..
    auch ich habe nun schon zum 2ten mal…letztes jahr wars noch der Herr Olaf Tank..heute Fedor Zutz…ein Brief bekommen über top of….was ich nie gemacht habe ,,,rechnung von 141€ bekommen,,,,hab letztes Jahr schon auf anraten meines Anwalt nicht gezahlt und werde es auch diesmal nicht tun.Habe ja nix aboniert…
    Kennt wer KFZ????
    die sind mir neu
    lg

    • Uwe Martens sagt:

      Besser als Schweigen ist es, die Forderung durch einen Anwalt als unberechtigt zurückzuweisen. Dann hat man gleich Ruhe. Den Anwalt darf der Kollege nicht umgehen!

      • Sylvia sagt:

        hallo
        also sollte ich einen termin mit meinem Anwalt machen…der hat die aber schonmal angeschrieben vor ca.1 1/2jahren…dann muß ich den Anwalt für ne Sache wieder bezahlen die ich nie gemacht habe…wie schonmal…ist doch Mist…das Geld is ja weg…

  5. Doris und Franz Nägeler sagt:

    Hallo,liebe Leute..
    Heute 22.Juni erhielten wir ein Schreiben von der Kanzlei für Forderungsmanagement.
    Ich brauche ja nicht besonders auf die B***masche von
    R.A.Nicolai Fedor Zutz einzugehen ,dem Nachfolger von
    Olaf Tank…….
    Es ist schon erstaunlich das die schon seit jahren mit ihrer
    Abzockmasche aktiv sind,das solchen kriminellen nicht das
    Handwerk gelegt wird ist schon erstaunlich!
    Ich habenochmal bei der Kripo nachgeschaut ,die haben die-
    ses Schreiben ,das wir heute erhalten haben in einem forum
    eingestellt.Ich werde dort nacher noch einen Strafantrag stellen,
    bin gespannt wann denn unsere Justiz mal in Aktion Tritt ??

    Grüsse F.Nägeler

    • Uwe Martens sagt:

      Das Strafverfahren gegen den von Ihnen bezeichneten Vorgänger ist noch nicht abgeschlossen und unter Anwälten wird heiß diskutiert, ob überhaupt eine Straftat vorliegt. Daher ist es durchaus gewagt, gar nicht auf Forderungen der bezeichneten Anwälte zu reagieren. Sicherheit bietet nur das Einschalten eines Anwaltes, gleichgültig welchen. Immerhin erfolgten Eintragungen durch die Betroffenen auf einer Internetseite (anders wäre an die Daten nicht heranzukommen). Der Rest der Beurteilung ist solides anwaltliches Handwerkszeug im Zivilrecht. Dabei unterstützen wir die Betroffenen, so daß keine Forderung zu bezahlen ist.

      • Wissensdurstiger sagt:

        Guten Tag Herr Martens,

        zur Info: die Herkunft der Daten ist mitnichten ausschließlich auf eine Eintragung auf der Internetseite zurückzuführen. Die Seitenbetreiber könnten auch auf anderem Wege an die Daten gekommen sein, ohne dass der Benutzer sie selbst angegeben haben muss. Den Beweis für eine Eingabe durch den Benutzer werden die Seitenbetreiber bzw. Herr Zutz auch wohl nicht erbringen können, sonst wäre die Tropmi schon öfters mit ihren Forderungen vor Gericht gegangen.

        VG

  6. Regina Küßig sagt:

    Hallo Leute
    Habe heute auch einen Brief erhalten von KFZ Kanzlei für Forderungsmanagement 141,00 EUR.
    Ich habe auch nie eine Seite von denen genutzt.Kenne keinen link von der Fa.
    Damals war es die Fa.www.top-ofsoftware.de, dann hat Tropmi Payment GmbH alles übernommen,die Schuld abgekauft laut Ihrer Aussage.
    Einmal Forderung Duch Hr.Olaf Tank heute nun Fedor Zutz und gleich mit der
    Angabe bei nicht Zahlung info an die Schufa.
    Was soll ich machen .
    wer ist Uwe Martens und bleiben die Kosten bei 29,95 EUR und wie komme ich an den Mann ??
    Wer kann helfen???

    • Uwe Martens sagt:

      Danke für Ihren Eintrag. Unsere Empfehlungen können Sie unserem neusten Beitrag entnehmen. Ja, die Kosten für die außergerichtliche Vertretung bleiben bei 29,95 EUR. Nur im Falle eines Gerichtsverfahrens können höhere Kosten entstehen. Welche Fragen haben Sie zu meiner Person? Gerne beantworte ich Ihre Fragen! Rein vorsorglich darf ich darauf hinweisen, daß ich Mandate zur Forderungsabwehr der Tropmi Payment GmbH innehabe, nicht mit deren Beitreibung! Wir helfen denen, die unsere Hilfe wünschen. Allen anderen drücken wir die Daumen und bitten um Unterstützung von unserer Aufklärungsarbeit!

  7. fatih sagt:

    Mein sohn ist auf die seite http://www.top-of sotware.de gegeangen und hätte sich angeblich ein acount gemacht und jetz mussen wir 141euro zaheln helfen sie uns bitte was garnicht stimmt verszche sie zu ereichen aber geht keiner ran

  8. Willi St. sagt:

    Am 04.06.2010 ging dieses Widerspruchschreiben, siehe unten, an RA Olaf Tank.
    dann war Ruhe bis zum 11.11.2011. Mit Post von Heute habe ich wiedermal eine Forderung bekommen jetzt von KFZ Kanzlei für Forderungsmanagent RA Fedor Zutz, wer immer das auch sein mag. Man braucht mit diesen Abzockern viel Geduld, was mich allerdings wundert, dass unser Rechtswesen hier nicht mal einen großen Riegel vorschiebt und solchen Abzockern das Handwerk legt.

    Willi St.

    [ggf. Einschreiben mit Rückschein]
    Rechtsanwalt
    Olaf Tank
    Averdiekstr. 7
    49078 Osnabrück

    Bruchköbel 04.06.2010

    Ihre unberechtigte Forderung – Ihr Schreiben vom 05.04.2010 –
    Aktenzeichen: TAS 6721933/10

    Sehr geehrter Herr RA Tank,

    mit Schreiben vom 05.04.2010 machen Sie mir gegenüber einen Betrag in Höhe von 138,00 Euro für die angebliche Inanspruchnahme eines Dienstleistungsvertrages v. 21.03.2010 gem. Rechnung RE4010135704 vom 05.04.2010 geltend.

    Diesbezüglich teile ich Ihnen mit, dass ich die geltend gemachte Forderung sowohl dem Grunde als auch der Höhe nach vollumfänglich bestreite. Es fehlt an einem entsprechenden Rechts¬grund, da ich mit der von Ihnen vertretenen Firma Anastassia GmbH keinen rechtswirksamen Vertrag, der eine Kostenpflicht auslösen würde, abgeschlossen habe. Sie trifft insoweit die Beweispflicht, dass es zu einem Vertragsschluss ge¬kommen ist. Insbesondere haben Sie den Nachweis zu führen, dass ich gemäß den gesetz¬li¬chen Vorgaben und Bestimmungen zum Fernabsatz belehrt und informiert wurde.

    Vorsorglich und lediglich hilfsweise widerrufe ich den vermeintlichen Vertrag nach den Vor-schriften über Fernabsatzverträge. Ebenso hilfsweise erkläre ich hiermit die Anfechtung wegen arglistiger Täuschung. Höchst vorsorglich erkläre ich auch die Anfechtung wegen eines Inhalts-Irrtums und hilfsweise kündige ich fristlos.

    Ihrer Zahlungsaufforderung werde ich nach alledem nicht nachkommen und gehe davon aus, dass sich die Angelegenheit hiermit erledigt hat. Bitte löschen Sie unverzüglich meine bei Ihnen bzw. der Firma Anastassia GmbH gespeicherten Daten.

    Von Drohungen mit einer unberechtigten Strafanzeige oder einer unzulässigen Eintragung dieser ausdrücklich bestrittenen Forderung bei der Schufa sollten Sie Abstand nehmen, da ich mir ansonsten rechtliche Schritte gegen Sie vorbehalte.

    Ich beziehe mich außerdem auf das Urteil beim AG Marburg vom 08.02. 2010 Geschäftsnummer 91 C 981/09(81)

    Mit freundlichen Grüßen

    Willi St.

  9. Tara sagt:

    Jede Verbraucherberatung und auch die Polizei rät zur Nichtzahlung. Hier soll man wieder nur Kosten für den Anwalt bezahlen. Nicht mehr und nicht weniger. Finde ich nicht gut auf Kosten der Opfer hier Profit zu machen. Habe heute auch ein Mahnschreiben bekommen. Ignoriere ich völlig. Wenn vom Gericht ein Schreiben kommt kann ich immer noch widersprechen. Aber es wird nichts kommen. Dieser RA von KFZ aus Darmstadt hat keinen Vertrag mit der Schufa ergo kann er mit einem Schufaeintrag drohen bis er schwarz wird. Es wird nichts passieren!

  10. Luther sagt:

    Paul sagt: 23.Juni 2012

    23. Juni 2012 um 14:01

    Hallo,liebe Leute..
    Heute 23.Juni erhielt ich ein Schreiben von der Kanzlei für Forderungsmanagement.
    Ich brauche ja nicht besonders auf die B***masche von
    R.A.Nicolai Fedor Zutz einzugehen ,dem Nachfolger von
    Olaf Tank…….
    Es ist schon erstaunlich das die schon seit jahren mit ihrer
    Abzockmasche aktiv sind,das solchen kriminellen nicht das
    Handwerk gelegt wird ist schon erstaunlich!
    Ich habenochmal bei der Kripo nachgeschaut ,die haben die-
    ses Schreiben ,das ich heute erhalten habe in einem forum
    eingestellt.Ich werde dort nacher noch einen Strafantrag stellen,
    bin gespannt wann denn unsere Justiz mal in Aktion Tritt ??
    lg.

    • Sabine A. sagt:

      Hallo
      Guter Tipp. Habe heute auch einen Mahnbescheid von Hr, Zutz erhalten. Auch ich werde morgen einen Strafantrag gegen diese Kanzlei stellen. Ich hoffe viele andere machen mit!!!.

  11. A.Sch. sagt:

    Hallo,
    angeblich habe ich auch eine Rechnung in der Höhe von 141,00 Euro von KFZ-Kanzlei für Forderungsmanagement bekommen.
    Ich sollte nähmlich einen Link angeklickt haben womit ich einen 2 jährigen Vertrag abschliesse.
    Normalerweise hat man 14 Tage Frist einen möglichen Vertrag widerrufen zu können, und bei diesen TOP OF SOFTWARE.DE nur zwei Stunden.
    Meiner Meinung nach ich würde auf diesen Brief von Rechtsanwalt Fedor Zutz gar nicht reagieren.
    Ich bitte um einen Rat.
    Besten Dank im Voraus
    M.f.G.
    A.Sch.

  12. Emmanuelle P sagt:

    Hi, my daughter Anna P received a letter 3 days ago:
    Number TP1111645392

    We are not german and therefore we would like to understand what happened and what it is that my daughter did, just to know what is the payment about?

    Anna is 16 years old and maybe she did something that she doesn’t understand.

    Could you please send me back your advice
    Yours Sincerely

    Emmanuelle P

    • Uwe Martens sagt:

      Attention! They claim an amount for using a special website, but we doubt the validity of the claim. So you don’t have to pay. To stop the attorneys letters we offer our help for 29,75 EUR, if you want. As far as we know they stop there activities after getting a letter from us. If you are interested in our support, please send us the letter by email. Thank you.

  13. Foxxer sagt:

    HILFE ich habe auch post von KFZ bekommen und soll auch angeblich auch dieses abo aktivirt haben und soll nun bis zum 28 juni 141 € überweisen die haben so gar in dem brief sogar meine e-mail angegeben

    BITTE um HILFE WAS SOLL ICH TUN !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  14. Nick sagt:

    Danke, Herr Martens, dass sie solche Anwälte in die Schranken weisen!

  15. Matthias sagt:

    Hallo, ich benötige Hilfe!
    Ich habe Anfang des Jahres für meine Freundin I Tunes herunterladen
    wollen und wurde plötzlich auf eine mir unbekannte Seite ( Software-und- Tools) verwiesen. Dort sollte ich meine Daten eintragen, die AGBs akzeptieren, um weiter machen zu können! Nach dem ich das Tat wurde ich plötzlich wieder zurück auf die vorherige Seite ( ITunes Free Download ) geworfen und der Download lief ganz normal durch!
    Zwei Monate später kam kurz vor der Wiederrufsfrist eine E-Mail von Software-und-Tools, das ich 96,- € für gewisse Leistungen zu Zahlen hätte.
    Ich verneinte diese E-Mail und versuchte klar zu machen, das ich bewusst keinen Vertrag mit dieser Firma eingegangen bin und sprach sofort eine Kündigung zum nächst möglichen Termin aus!
    Auf Grund dessen passierte lang nichts, bis plötzlich die erste Mahnung per E-Mail ins Haus kam! Im Anhang eine Rechnung in PDF Format ! Ich reagierte Auf Grund der negativen Internetkritik nicht und wollte warten was passiert! Es passierte lang nichts mehr und plötzlich, schon fast aus dem Sinn, kam die zweite Mahnung erst per E-Mail und kurz drauf per Post ins Haus. Auch diese wollte ich ignorieren, tja und heute kam ein Brief der KFZ Kanzlei mit einer Zahlungsforderung von 141,-€ !
    Ich weiß nicht was ich tun soll und bitte Sie hiermit um Hilfe !!!!!!!

  16. Alexander sagt:

    Nicht mal der Name Stimmt
    Hallo,
    Habe heute auch so einen „Brief“ der KFZ erhalten.
    scheint so als ob die nicht mal richtig die Namen derer, die sie Abzocken wollen, korrekt aus dem Telefonbuch herauslesen können 😉 Weder Vor- noch Nachnahme stimmen. 😉 lach 😉
    Bin mal gespannt wie es weiter geht …….

  17. Günter sagt:

    hey leute guckt euch das video an und dann wisst ihr ,was ihr wissen wollt

    http://www.sat1.de/tv/akte/video/gefaehrliche-internet-seiten-clip

  18. Tobias sagt:

    Hallo ich habe heute eine e-mail von der K-F-Z Kanzlei für Forderungsmanagement, bekommen mit einem link
    http://www.kfz-mahnung.de/document.php***
    der so aussah was soll ich tun ????

  19. Jana sagt:

    Hallo,
    auch meine Tochter (14J.) hat einen Brief von KFZ bekommen.
    Ich habe bereits im September 2010 per Einschreiben mit Rückschein an Herrn Olaf Tank geschrieben, da meine Tochter damals 12 Jahre alt, nicht berechtigt war irgendwelche Verträge abzuschliessen, und immer noch nicht berechtigt ist. Abgesehen davon, auf der Website war nicht ersichtlich, dass sie sich vertraglich bindet und das runterladen kostenpflichtig ist. Wir haben uns damals über die Verbraucherzentrale informiert, jedoch geht es jetzt, zwei Jahre später, massiv und bedrohlich weiter. Macht es Sinn nochmal zu schreiben, dass es sich hier um eine minderjährige Person handelt?
    Danke sehr für jeden Hinweis, gibt es schon ähnliche Fälle mit minderjährigen? ich kann mir gerade keinen Anwalt leisten.
    Gruß

    • Uwe Martens sagt:

      Kein Problem: Sie können sich jederzeit einen Anwalt leisten. Wie? Gehen Sie einfach zum örtlichen Amtsgericht und dort zum zuständigen Rechtspfleger. Dort beantragen Sie einen Beratungsschein. Den können Sie dann an uns senden. Ihr Eigenanteil beträgt dann nur noch 10,00 EUR. Wir helfen Ihnen sodann die Forderung und das Inkasso abzuwehren. – Es gibt schon ähnliche Fälle mit Minderjährigen und wir konnten allesamt erfolgreich abschließen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar (wird hier mit dem von Ihnen angegebenen Namen ohne eMail-Adresse veröffentlicht)

Kommentar

ANTI-SPAM-FRAGE: