Warnmeldung vor Toma-Inkasso aus Tschechien

Jüngst ging die Warnmeldung der Verbraucherschutzzentrale aus Sachsen-Anhalt heraus:  Es wird vor der Inkasso-Abzocke eines dubiosen Inkasso-Unternehmens aus Tschechien gewarnt. Die Firma Toma Inkasso s.r.o. verlangt die Zahlung von 176,81 Euro für vorgebliche Telekommunikationsdienstleistungen. Es sollen kostenpflichtige Telefonate geführt worden sein, von denen allerdings viele Betroffene nichts wissen oder über die Höhe der Kosten nichts wußten. Ein bereits beiliegender Vordruck soll die Überweisung der Forderung nach Tschechien erleichtern. Säumigen Zahlern soll die tschechische Firma mit Mahnbescheiden oder einer Mitteilung an die Schufa drohen.

Ebenfalls wird vor den Schreiben und Tätigkeiten folgender Firmen gewarnt: Czech Media Factoring s.r.o., Pepper United s.r.o., Roxborough Management, TRC Telemedia, MB Direct Phone, Bohemia Factoring, Kaver Plus.

Sollten Sie von Toma Inkasso oder den anderen Inkassounternehmen ein Schreiben mit Zahlungsaufforderung erhalten haben, helfen wir Ihnen selbstverständlich, die Forderung anwaltlich abzuwehren. Rufen Sie uns am besten gleich an!

Share Button

Von

Uwe Martens ist Rechtsanwalt bei elixir rechtsanwälte | martens & partner, Frankfurt am Main. Er ist besonders in den Bereichen Wirtschafts- / Unternehmensrecht, Inkasso / Inkasso-Abwehr und Recht der freien Berufe (insb. Arztrecht) tätig. Weitere Infos auch bei google+

Derzeit keine Kommentare.

Hinterlassen Sie einen Kommentar (wird hier mit dem von Ihnen angegebenen Namen ohne eMail-Adresse veröffentlicht)

Kommentar

ANTI-SPAM-FRAGE: