Erfahrungen & Bewertungen zu elixir rechtsanwälte Wie hoch dĂĽrfen Inkassokosten sein?

Wie hoch dĂĽrfen Inkassokosten sein?

Wie hoch dürfen die Kosten sein, die ein Inkassobüro berechnen darf? Grundsätzlich dürfen die Inkassokosten nicht höher sein als die Kosten, die ein Rechtsanwalt nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz verlangen dürfte.

Können aus 2,00 € Hauptforderung so 100,00 € Gesamtsumme werden? Kaum. 70,20 € Kosten können theoretisch aber schon dazukommen. Wobei bei einer solch kleinen Hauptforderung die Verhältnismäßigkeit zu wahren ist.

Anhand untenstehender Tabelle können Sie die maximalen Kosten ablesen, die ein Inkassobüro verlangen kann. Eventuell können noch keine Beträge für Ermittlungskosten (etwa 10,00 € wenn tatsächlich notwendig) und Mahnung hinzukommen (höchstens 2,50 €). Oftmals werden noch Kontoführungsgebühren und weitere Kosten berechnet, die aber nicht erstattungsfähig sind.

In unserem Beispiel (2,00 € Hauptforderung) schauen Sie also bei Hauptforderung bis 500,00 €. Es ergeben sich Inkassokosten i.H.v. maximal 70,20 €. Vielmehr kann nicht verlangt werden. Erst bei einer Hauptforderung von 500,01 € gilt die Tabelle bis 1.000,00 €, also 124,00 € Inkassokosten usw. Die Hauptforderung ist dabei der ursprüglich geforderte Betrag ohne Zinsen, Kosten und Mahngebühren.

Hauptforderung bis GebĂĽhr Auslagen Gesamtkosten netto* USt. Gesamtkosten brutto*
500 € 58,50 € 11,70 € 70,20 € 13,34 € 83,54 €
1.000 € 104,00 € 20,00 € 124,00 € 23,56 € 147,56 €
1.500 € 149,50 € 20,00 € 169,50 € 32,21 € 201,71 €
2.000 € 195,00 € 20,00 € 215,00 € 40,85 € 255,85 €
3.000 € 261,30 € 20,00 € 281,30 € 53,45 € 334,75 €
4.000 € 327,60 € 20,00 € 347,60 € 66,04 € 413,64 €
5.000 € 393,90 € 20,00 € 413,90 € 78,64 € 492,54 €
6.000 € 460,20 € 20,00 € 480,20 € 91,24 € 571,44 €
7.000 € 526,50 € 20,00 € 546,50 € 103,84 € 650,34 €
8.000 € 592,80 € 20,00 € 612,80 € 116,43 € 729,23 €
9.000 € 659,10 € 20,00 € 679,10 € 129,03 € 808,13 €
10.000 € 725,40 € 20,00 € 745,40 € 141,63 € 887,03 €

*Die Umsatzsteuer kann nur verlangt werden, wenn der Gläubiger nicht zum Vorsteuerabzug berechtigt ist. Dies ist meist nur bei Privatpersonen oder sehr kleinen Unternehmen der Fall.

Bei Forderungen über 10.000,00 € können Sie auch den Kostenrechner benutzen.

Wird nach dem Inkassobüro noch zusätzlich ein Rechtsanwalt eingeschaltet, bleibt es trotzdem bei der Höchstgrenze nach der Tabelle. Es dürfen Ihnen also keine Mehrkosten durch die Einschaltung des Anwalts entstehen. Viele Inkassobüros arbeiten aber mit Rechtsanwälten zusammen. Oft wird dem Inkasso auch nur der Briefkopf zur Verfügung gestellt. Dies dient aber lediglich dazu, den Druck zu erhöhen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (35 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...
Share Button

Von

Rechtsanwalt Dipl. Jur. Florian N. Schuh

Florian N. Schuh ist Rechtsanwalt und Partner bei den elixir rechtsanwälten | martens & partner, Frankfurt am Main, mit den Tätigkeitsschwerpunkten Handels-, Gesellschafts- und Unternehmensrecht sowie Schutzrechte. KONTAKT Tel.: 069 95 92 91 90 Mail: schuh@recht-hilfreich.de

4 Kommentare zu: “Wie hoch dĂĽrfen Inkassokosten sein?”

  1. Avatar Petra Japes sagt:

    Hallo ich habe eine Rechnung verbummelt im Umzug.
    Höhe 28€
    Das Inkassobüro verlangt jetzt insgesamt 148€
    Ist das rechtens?

  2. Avatar Klaudija Nurkovic sagt:

    Habe verspätet gezahlt
    1Mahnung jetzt inkasso
    Betrag 7,40
    Inkasso will jetzt 61.42 rechtens?
    Paar Tage ĂĽber der Frist der Mahnung ĂĽberwiesen

  3. Avatar Sunny sagt:

    Einfach nicht zu fassen… Wieso soll denn bis zu 500€ bei jeder Summe dieselbe GebĂĽhr rechtens ein?!

    70,20€ bedeuten im Verhältnis zu 500€ etwas anderes als zu 100€! Hier wĂĽrden sich die Kosten ja schlagartig verdoppeln!! Ein FĂĽnftel wäre wohl angemessener. Mit ca. 15€ insgesamt käme man einer Verhältismäßigkeit schon näher…

    Das Schlimmste ist aber, daĂź in diese Grauzone zunächst erstmal alles ĂĽberzogen und ausgereizt wird, natĂĽrlich vorsätzlich zum Druckerzeugen, wieder besseren Wissen, daĂź bei Gegenwehr zurĂĽckgerudert werde muĂź…

    Wirklich abartig! Diesen demütigenden Praktiken sollte man endlich schärfer entgegentreten.

    Z.B. sollten Anwälte oder diese Inkassos bei mehrfachen Verstößen zur Rechenschaft gezogen werden.

  4. Avatar Sunny sagt:

    PS: Wer die Vorsätzlichkeit des Handelsn abstreitet, der mĂĽĂźte sich ja dann aber bez. seiner Kompetenz und der Berechtigung seinen Beruf richtig auszufĂĽhren verantworten. Dann wäre die Person nämlich evtl. am falschen Platz. Und es sollte verhindert werden, daĂź anderen Menschen dadurch ständig Schaden entsteht…

    Sie mĂĽĂźten den Stoff, der hier angeblich nicht beherrscht wird, verpfichtend nachholen und per PrĂĽfung Rechenschaft darĂĽber ablegen! Dann kann man sich zumindest in dem Gebiet zukĂĽnftig nicht mehr mit Unkenntnis herausreden! (Auch besonders fĂĽr Jobcenter gut geeiget!)

    Das dĂĽrfte bereits einge Ă„rgernisse dieser Art erfolgreich unterbinden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar (wird hier mit dem von Ihnen angegebenen Namen ohne eMail-Adresse veröffentlicht)

Kommentar

ANTI-SPAM-FRAGE: