Erfahrungen & Bewertungen zu elixir rechtsanwńlte Steuern sparen in Oasen? Das Ende der Offshore-Gestaltung

Steuern sparen in Oasen? Das Ende der Offshore-Gestaltung

Verm├Âgende lie├čen sich lange Zeit von Steuersparmodellen verf├╝hren, die so ganz und gar nicht zu unserem deutschen Rechtssystem pa├čten. Die Folgen konnten Zumwinkel und nun auch bald Co. sp├╝ren. W├Ąhrend Zumwinkel noch mit einem blauen Auge davon kam, droht jetzt aufgedeckten aber auch k├╝nftigen Steuertricksern ein h├Ąrteres Strafma├č. Dazu hat der Bundesgerichtshof das Leitma├č neu definiert und gesagt, da├č ab einer Million Euro Steuerhinterziehung auf jeden Fall Freiheitsstrafe ohne Bew├Ąhrung zu stehen habe. Punkt. Aus. Ende.

So manchem deutschen Vertreter auf der Liste d├╝rfte jetzt ein kalter Schauer ├╝ber den R├╝cken laufen. Jetzt Hilfe anzubieten und schneller als der Fiskus zu sein, ist das Gebot der Stunde und die vielleicht letzte, aber vielleicht schon verspielte Chance f├╝r eine (strafbefreiende) Selbstanzeige.

Share Button

Von

Rechtsanwalt Uwe Martens

Uwe Martens ist Rechtsanwalt bei elixir rechtsanw├Ąlte | martens & partner, Frankfurt am Main. Er ist besonders in den Bereichen Wirtschafts- / Unternehmensrecht, Inkasso / Inkasso-Abwehr und Recht der freien Berufe (insb. Arztrecht) t├Ątig.

1 Kommentar zu: “Steuern sparen in Oasen? Das Ende der Offshore-Gestaltung”

  1. Avatar Julian sagt:

    Die hohen Steuerabgaben trefen zwar besonders verm├Âgende B├╝rger, aber eine Steuerhinterziehung um jeden Preis macht doch keinen Sinn. Die Versch├Ąrfung des Gesetzes macht Steuers├╝ndern hoffentlich endlich klar, dass Steuerhinterziehung eine Straftat ist und kein Kavaliersdelikt!

Hinterlassen Sie einen Kommentar (wird hier mit dem von Ihnen angegebenen Namen ohne eMail-Adresse ver├Âffentlicht)

Kommentar

ANTI-SPAM-FRAGE: