Markenüberwachung: geringe Kosten, die sich lohnen

Markenschutz heißt nicht nur Eintragung einer Marke in die entsprechenden Register, Markenschutz bedeutet auch die Verteidigung der eigenen Marke gegen Verletzungen. Hierfür empfehlen wir die Markenüberwachung als kostengünstiges Instrument.

Das Markenamt prüft bei der Eintragung neuer Marken nicht, ob diese die Rechte Dritter verletzen. D.h. es wird nicht geprüft, ob eine neue Marke Ihre älteren Rechte verletzt. Demensprechend werden Sie auch nicht informiert, wenn jemand eine Ihrer Marke ähnliche Bezeichnung oder sogar eine identische Marke einträgt. Da täglich neue Marken eingetragen werden, ist es unumgänglich, die Anmeldungen permanent zu überwachen. Jeden Tag müssen die Neuanmeldungen durchgesehen werden. Eine Aufgabe, die die meisten Markeninhaber kaum selbst bewältigen können. Dabei ist nicht nur das Deutsche Patent- und Markenamt zu überwachen. Alle Register weltweit können Anmeldungen enthalten, die deutsche oder europäische Marken in Deutschland verletzen.

Sie können zur Markenüberwachung entweder einen der zahlreichen Recherchedienstleister beauftragen oder sich an einen Rechtsanwalt wenden. Der Vorteil des Anwalts ist, dass Sie direkt eine Rückmeldung bekommen, ob die recherchierten Marken Ihre Marke verletzen, welches Vorgehen sinnvoll ist und welches Kostenrisiko jeweils besteht. Dies bieten reine Recherchedienste nicht. Wir arbeiten deshalb mit ausgesuchten und von uns geprüften Rechercheunternehmen zusammen und bieten Ihnen so ein optimales Ergebnis.

Allein das Deutsche Patent- und Markenamt nimmt monatlich etwa 6.000 neue Eintragungen vor, ohne dabei ältere Rechte zu berücksichtigen. Es ist daher sinnvoll, das Markenregister regelmäßig auf Neuanmeldungen zu überprüfen. Der Schutz Ihrer Marke nutzt Ihnen nämlich nichts, wenn Sie diesen Schutz nicht auch verteidigen. Eine Markenüberwachung beutet für Sie daher die Sicherheit, auf identische oder ähnliche neu registrierte Marken hingewiesen zu werden. Ein rechtzeitiges Reagieren durch einen Widerspruch kann außerdem hohe Prozesskosten verhindern. Das Kostenrisiko einer zivilgerichtlichen Markenstreitigkeit beträgt mindestens 15.000,00 €. Wird eine Markenkollision durch Markenüberwachung rechtzeitig entdeckt, ist ein patentamtliches Widerspruchsverfahren mit einem Kostenrisiko von nur ca. 1.500,00 € möglich.

Mit unseren Recherchdienstleistungen haben Sie die Möglichkeit, gegen potentielle Verletzer direkt im Widerspruchsverfahren vorzugehen. Eine Eintragung innerhalb der Widerspruchsfrist zu entdecken, ist ohne Markenüberwachung nur sehr schwer möglich.

Sie erhalten die Markenüberwachung zum Festpreis, d.h. völlig unabhängig von der Treffermenge und der damit erforderlichen Beratung über die weiteren Vorgehensmöglichkeiten. Selbstverständlich überwachen wir auch die Einhaltung der Widerspruchsfristen für Sie.

Für ein individuelles Angebot nehmen Sie einfach per Telefon oder E-Mail Kontakt mit uns auf.

Share Button

Von

Florian Schuh ist Rechtsanwalt und Partner bei den elixir rechtsanwälten | martens & partner, Frankfurt am Main, mit den Tätigkeitsschwerpunkten Handels-, Unternehmens- und Gesellschaftsrecht sowie Wettbewerbsrecht, Markenrecht und Erbrecht.

Weitere Infos auch bei Google+

Derzeit keine Kommentare.

Hinterlassen Sie einen Kommentar (wird hier mit dem von Ihnen angegebenen Namen ohne eMail-Adresse veröffentlicht)

Kommentar