Abmahnwelle wegen Button-Lösung: Sind Anwaltskosten von Massenabmahungen zu bezahlen? | Wer hat Erfahrungen zu kvr-onlineshop und U+C Rechtsanwälte?

Mit der Einführung der Button-Lösung sollten die Verbraucher vor Abofallen geschützt werden.

ACHTUNG:
Ungeschützt sind Selbständige, Firmen bzw. Unternehmen. Für sie gilt die Button-Lösung nicht. Trotzdem können wir Ihnen helfen, aus Abofallen herauszukommen. Gerne helfen wir auch Ihnen. Senden Sie uns einfach die Mails und Schreiben zur Abofalle für Firmen an uns. Wir helfen Ihnen bei der Forderungsabwehr.

Jetzt zeigt sich, dass der gesetzgeberische Eifer seinen Schutz nicht nur verfehlt hat, sondern nun – wie zu erwarten war – eine neue Abmahnwelle auf uns zurollt. Der ein oder andere Onlineshop wittert wohl ein lukratives Zusatzgeschäft.

TIPP:
Macht das durch Abmahnungen generierte Zusatzgeschäft eines Onlineshop einen deutlichen Anteil seiner Einkünfte aus, so sind die Abmahnungen wegen Rechtsmissbrauchs (§ 8 Abs. 4 UWG) unzulässig, da zumindest auch sachfremde Motive die Abmahnung begleiten. Steht also der Abmahnumfang in keinem vernünftigen Verhältnis zur Geschäftstätigkeit, liegt Rechtsmissbrauch nahe, gerade wenn es sich um marginale Wettbewerbsverstösse handelt. Es lohnt sich deshalb, gegen Abmahnungen in Zusammenhang mit der Button-Lösung oder Allgemeinen Geschäftsbedingungen vorzugehen! Kontaktieren Sie uns, wenn Sie eine Abmahnung erhalten haben. Wir helfen Ihnen die Abmahung abzuwehren. Massenabmahungen sind rechtlich unzulässig.

Im Internet wird jüngst mitgeteilt, daß mehrere Abmahnungen des Onlineshops unter der Domain kvr-onlineshop.de, Betreiber: KVR Handelsgesellschaft mbH, Priel 5, 85408 Gammelsdorf, vertreten durch den Geschäftsführer Frank Drescher, versandt worden sein sollen. Vertreten wird diese Firma von der U+C Rechtsanwälte aus Regensburg. Der Vorwurf lautet in etwa: Der abgemahnte Internetauftritt sei rechtsfehlerhaft und benachteilige Verbraucher (Fehler in AGBs, Widerrufsbelehrung).

TIPP:
Um Massenabmahungen aufzudecken, ist es wichtig, dass jede, wirklich jede Abmahnung öffentlich gemacht wird! Teilen Sie uns bitte alle Abmahungen mit, die Sie erhalten haben. Allein durch das Übersenden der Abmahnung entstehen Ihnen keine Kosten! Denn nur gemeinsam ist man bei Abmahnungen stark. Gerne nehmen wir Ihre Informationen zu Abmahnungen kostenfrei entgegen und machen die wichtigen Informationen – natürlich anonymisiert – öffentlich.

Haben Sie Fragen zu Abmahnungen oder zum rechtssicheren Gestalten eines Onlineshops? Wir beraten auch im Vorfeld und helfen, Abmahnungen und Wettbewerbsverstöße zu vermeiden. Bitte kontaktieren Sie unsam besten per Mail.

 

EILMELDUNG + + + EILMELDUNG + + + EILMELDUNG + + + EILMELDUNG + + + EILMELDUNG + + +

16.08.2012: Seit gestern steht der kvr-Onlineshop nicht mehr online. Mithin stellt sich die Frage, wo jetzt noch eine Konkurrenzsituation vorliegen soll. Beobachten Sie auch im Eigeninteresse die weitere Entwicklung um kvr-onlineshop.

EILMELDUNG + + + EILMELDUNG + + + EILMELDUNG + + + EILMELDUNG + + + EILMELDUNG + + +

Share Button

Von

Uwe Martens ist Rechtsanwalt bei elixir rechtsanwälte | martens & partner, Frankfurt am Main. Er ist besonders in den Bereichen Wirtschafts- / Unternehmensrecht, Inkasso / Inkasso-Abwehr und Recht der freien Berufe (insb. Arztrecht) tätig. Weitere Infos auch bei google+

1 Kommentar zu: “Abmahnwelle wegen Button-Lösung: Sind Anwaltskosten von Massenabmahungen zu bezahlen? | Wer hat Erfahrungen zu kvr-onlineshop und U+C Rechtsanwälte?”

  1. n. n. sagt:

    AZ KVR 123300434 vom 16.8. am 17.8.2012 eingegangen von U+C
    Termin zu einer Unterlassungserklärung 20.8.2012
    Begründung: wir würden gleichartige Artikel an Endverbraucher anbieten, aber unsere AGB legt einen Gerichtsstand fest. Das sei bei Geschäften mit Endverbrauchern nicht zulässig.
    Wir haben Einspruch erhoben aus folgenden Gründen:
    1. Termin übers Wochenende
    2. Streitwer € 10 000.- Geschäftsgründung KVR am 9.8.2012=6 Arbeitstage
    3. Keine Möglichkeit das KVR-Angebot zu vergleichen – hompage ist abgeschltet
    4. wir beliefern überwiegend langjährige Fachhandelskunden nicht nur Endverbraucher
    5. Unsere Recherchen im Interne
    =t- Verdacht auf rechtsmissbräuchliche Massen-Abmahnung.
    Hoffentlich wird endlich die Staatsanwaltschaft Regensburg tätig.
    Mit freundlichen Grüßen
    Heidrun S

Hinterlassen Sie einen Kommentar (wird hier mit dem von Ihnen angegebenen Namen ohne eMail-Adresse veröffentlicht)

Kommentar