Erfahrungen & Bewertungen zu elixir rechtsanwälte Unternehmensrecht & Wirtschaftsrecht - elixir rechtsanwĂ€lte - Frankfurt am Main & Marktheidenfeld

elixir rechtsanwĂ€lte FrankfurtDank ĂŒber einem Jahrzehnt KanzleikontinuitĂ€t haben wir inzwischen einen großer Erfahrungsschatz mit den unterschiedlichsten Unternehmen aller Wirtschaftsbranchen aufgebaut. Unsere starke Einsatzfreude sowie unser hoher Anspruch an die QualitĂ€t unserer Dienstleistungen schaffen fĂŒr unsere Mandanten beachtliche Erfolge. Getreu dem Motto: Unser Einsatz ist Ihr Gewinn! Die positive Resonanz, die wir von Unternehmen und Mandanten, von Kollegen und Kooperationspartnern erhalten, beweist, dass wirtschaftliches und rechtliches Denken fĂŒr den Erfolg untrennbar miteinander verbunden sind. TagtĂ€glich setzen wir uns daher fĂŒr Ihren Erfolg ein!

Mandanten ĂŒber uns:

Loading Quotes...

Kundenbewertung & Erfahrungen zu elixir rechtsanwÀlte. Mehr Infos anzeigen.

Mandanten und Kollegen ĂŒber uns:

Beispiele von Veröffentlichungen:

Martens, Uwe (2016): Der Wert der Familie – Schenkungen. DATEV-Magazin, Jg. 23, Ausgabe 02/16, Februar 2016, Titelthema und Video mit Experten-Interview.

Martens, Uwe & BrĂŒtting, Robert (2016): Anfechtungen vermeiden – FrĂŒhzeitige VermögensĂŒbertragung. DATEV-Magazin, Jg. 23, Ausgabe 02/16, Februar 2016, Experteninterview zum Titelthema.

Schuh, Florian (in Zusammenarbeit mit Uwe Martens) (2016): Rechtzeitig vorbauen – PrĂ€vention. DATEV-Magazin, Jg. 23, Ausgabe 02/16, Februar 2016.

Wehr, Frank (in Zusammenarbeit mit Uwe Martens) (2016): Wohneigentum ĂŒbertragen – Steuerrecht. DATEV-Magazin, Jg. 23, Ausgabe 02/16, Februar 2016.

Martens, Uwe (2013): Gratis zum MillionĂ€r?. – In: DATEV-Magazin, Jg. 20, Ausgabe 02/13, April 2013, Editoral; S. 6 – 7; ISSN 2193-3154.

Logo: STB Web - Portal fĂŒr Steuerberater

Martens, Uwe (2013): Das SEPA-Lastschriftverfahren kommt – worauf Steuerkanzleien vorbereitet sein sollten. – In: STB Web – Portal fĂŒr Steuerberater, Artikel vom 26.06.2013.

Martens, Uwe (2013): Krisenvorsorge: Vermögensschutz dank Familienpool – Teil 2. – In: Privates Eigentum, Jg. 54, Ausgabe 02/13, S. 12 – 13; ISSN 0171-3523.

Martens, Uwe (2013): Krisenvorsorge: Vermögensschutz dank Familienpool – Teil 1.In: Privates Eigentum, Jg. 54, Ausgabe 01/13, S. 12 – 13; ISSN 0171-3523.

Martens, Uwe (2012): Fallstricke vorzeitiger ImmobilienĂŒbertragungen.In: Privates Eigentum, Ausgabe 08/12, S. 356 – 357; ISSN 0171-3523.

Schuh, Florian (2012): LĂ€rm und UmwelteinflĂŒsse: Mietminderung und AusgleichsansprĂŒche nach § 906 BGB. – In: Privates Eigentum, Ausgabe 06/12, Titelthema; ISSN 0171-3523.

Schuh, Florian (2012): Verkauf privater Immobilien ohne Steuerlast. – In: Privates Eigentum, Ausgabe 04/12, ISSN 0171-3523.

elixir rechtsanwÀlte im Fernsehen (Beispiele):

MDR Sendung Escher mit Uwe Martens
(Start bei 8:30)
Sat.1 Sendung Akte 20.12, mit Uwe Martens
ZDFneo Sendung, 12.04.2012: Da wird mir ĂŒbel,
Interview mit Rechtsanwalt Uwe Martens
Pro7 Sendung “taff” mit Rechtsanwalt Florian Schuh
WDR Sendung Servicezeit mit Uwe Martens
MDR Sendung “Voss & Team” mit Rechtsanwalt Florian Schuh
LogoWir werden als Experten im Blog von Datev zum Thema Vermögensschutz hervorgehoben.

09.05.2016

Interview der BILD – Zeitung mit Rechtsanwalt Florian Schuh zum Thema VerjĂ€hrung von Forderungen und Zinsen bei sehr alten Titeln (Bankdarlehen, Inkassoforderungen)

MĂ€rz 2016

Anfrage des hr fĂŒr Interview und Drehtermin mit Rechtsanwalt Florian Schuh zum Thema Forderungsabwehr

Der Chefredakteur Dieter Balb des  

berichtete in der Wochenendausgabe 26./27.06.2015 ĂŒber uns. Titel: “In den Wirren der Finanzberater“.

Die Mainpost

berichtet am 15.04.2015 ĂŒber den Erfolg von elixir rechtsanwĂ€lte bei einem Millionenstreitwert in einer Stufenklage in Zusammenhang mit dem Mainausbau: Erfolgreiche Millionenklage durch elixir rechtsanwĂ€lte gewonnen

WDR: 30.01.2014 – Dreh- und Interview-Termin mit Rechtsanwalt Uwe Martens als Experte fĂŒr Fragen zu SEPA, Inkasso und DauerbelieferungsvertrĂ€gen.

Fuldaer Zeitung: 28.01.2014 – Auszugsweiser Abdruck eines Experten-Interviews mit Rechtsanwalt Uwe Martens zu Fragen des Inkassos und der Inkassoabwehr.

RTL: 22.08.2013 – Dreh- und Interview-Termin mit Rechtsanwalt Uwe Martens als Experte fĂŒr RTL Explosiv zum Thema InternetgeschĂ€fte.

Nordbayerischer Kurier: Bericht ĂŒber Internetabzocke und Experteninterview mit Rechtsanwalt Uwe Martens.

BILD: 16.07.2013 – Interview fĂŒr BILD-Zeitung zur Frage der Bestechung, Bestechlichkeit, Untreue und Betrug im geschĂ€ftlichen Verkehr. Hintergrund: Einem Ex-Mitarbeiter der Fraport AG, einem TreuhĂ€nder aus Liechtenstein und dem Frankfurter Immobilienmakler Uwe G. Sinn wird vorgeworfen, dass ĂŒber einen TreuhĂ€nder aus Liechtenstein 630.000 Euro Schmiergelder geflossen seien, um mehreren Logistik-Unternehmen ErbbaugrundstĂŒcke in der „Cargo City SĂŒd“ in unmittelbarer NĂ€he des Flughafens zu verschaffen.

PRO 7 / Galileo: Mai / Juni 2013 – UnterstĂŒtzung fĂŒr Produktionsfirma wegen Abzocke durch B2B-Portale durch RA Uwe Martens.

RTL: 17.04.2013 – Anruf von RTL wegen eines neuen und geplanten TV-Formats und Interview mit RA Uwe Martens zum Thema “unseriöse Inkassounternehmen”

WDR: 08.04.2013 – Anruf vom WDR, das TV-Magazin “Servicezeit” (Ratgeber), und Interview mit RA Uwe Martens wegen UnterstĂŒtzung zu einem Beitrag ĂŒber Stromversorger.

RTL: 02.04.2013 – Anruf der Producerin fĂŒr das TV-Magazin Punkt 12 vom Fernsehsender RTL und Interview mit RA Uwe Martens wegen UnterstĂŒtzung zu einem Dreh ĂŒber Telefonabzocke.

Kölner Express: Interview des Kölner Express mit Rechtsanwalt Uwe Martens am 22.03.2013 zum Thema Phishing und Inkasso, veröffentlicht am 02.04.2013.

BILD-Zeitung: Interview der BILD-Zeitung mit Rechtsanwalt Florian Schuh zum Thema Markenrecht (zum Rechtsstreit ĂŒber die Marke Knut – Der EisbĂ€r) am 25.03.2013.

acquisa (Januar 2013):

KlĂ€hn, Andreas: Forderungsmanagement. Wie Firmen sich gegen ZahlungsausfĂ€lle schĂŒtzen. – Sicherheit oder Umsatz. In: acquisa, 60. Jahrgang, S. 40 – 42. – Interview mit Rechtsanwalt Uwe Martens

Das sagen Google-Bewerter:

Unter Google Maps, Stichwort ‘elixir rechtsanwĂ€lte’, können Sie die Bewertungen der Google-Nutzer finden.

Hallo Uwe, (…) Herzlichen GlĂŒckwunsch und zunĂ€chst einmal besten Dank! (…)

Sehr geehrter Herr Schuh,

seit dem letzten Schriftverkehr habe ich nicht mehr von (…) gehört. Ich danke Ihnen sehr, dass ich sie los bin und werde in Zukunft besser aufpassen, um nicht wieder in so eine Situation zu kommen.

mit freundlichen sommerlichen GrĂŒĂŸen

Hallo Herr Martens,

ich muss nochmals auf diesem Weg fĂŒr das offene GesprĂ€ch einfach ein D A N K E S C H Ö N aussprechen.”

Kompetente und zielfĂŒhrende Beratung. Man bekommt schnell ein Feedback auf Fragen. Preise und Preismodell sind fair.

zunĂ€chst möchte ich konzedieren, dass ich eine derart professionelle Prozessvorbereitung bis dato noch nie erlebt habe. Hierzu gehört die ĂŒbersichtlich aufbereitete Honorartabelle genauso wie die unter Wirtschaftlichkeitsaspekten vorgenommene RisikoabwĂ€gung. Dies ist ĂŒberaus innovativ und nicht zuletzt auch kundenorientiert!

Von daher: großes Kompliment!

Der Wehrmutstropfen liegt eher in der ernĂŒchternden Erkenntnis, dass es – auch aus Sicht des Anwalts – nicht opportun erscheint zu klagen.
(…) Insofern bin ich zunĂ€chst dankbar fĂŒr die „ersparte Pein“, die ein ggf. ĂŒberaus langwieriger und zudem möglicherweise sogar noch finanz. verlustreicher Prozess verursacht haben könnte (…).

Nochmals besten Dank!

Kommentar eines Mandanten bei der Bitte um Empfehlung:

Auf unsere Bitte, uns als AnwĂ€lte weiterzuempfehlen, reagierte ein Mandant kurz und knapp mit einem “Nein”. Auf unsere Frage, warum denn nicht, erhielten wir folgende Antwort: “Wenn ich Sie weiterempfehle, werden Sie vielleicht eines Tages der Anwalt eines möglichen spĂ€teren Gegners von mir. Das will ich natĂŒrlich verhindern. Denn ich will Sie unter keinen UmstĂ€nden als AnwĂ€lte verlieren.

Kritik an elixir rechtsanwÀlten:

elixir rechtsanwĂ€lte FrankfurtAnwĂ€lte stehen regelmĂ€ĂŸig im Kreuzfeuer der Kritik: Will man es der einen Seite recht machen, mißfĂ€llt es der anderen. Das liegt in der Natur unserer TĂ€tigkeit. Gegner dĂŒrfen durchaus lautstark schimpfen. Allein das kann schon eine Referenz sein. So mancher Gegner ist inzwischen unser Mandant.

Sollten Sie also Negatives ĂŒber uns hören, hinterfragen Sie diese Meinung bitte kritisch. Oft handelt es sich um Gegner, gegen die wir konsequent vorgehen. NatĂŒrlich probieren diese dann, uns im Internet oder in der Öffentlichkeit schlecht zu machen, gerade wenn wir gegen unlautere GeschĂ€ftspraktiken (“Abzocker”) vorgehen. Insbesondere auf Blogseiten (etwa wordpress, blogspot) oder auf verschiedenen Foren lassen sich anonyme BeitrĂ€ge posten, die Zweifel an unserer Reputation streuen sollen. Das kontern wir leicht mit unseren Erfolgen und Referenzen.