Drago Forderungsmanagement aus Stuttgart-Vaihingen treibt Forderung in Höhe von 90 Euro für WinGarantie GmbH ein. Wie können Sie vorgehen?

Hinweis:

In sämtlichen, bisher von uns hier betreuten Angelegenheiten konnten wir erreichen, daß die Forderung nicht weiter verfolgt wurde! Mit unserer außergerichtlichen Forderungsabwehr hatten wir folglich unmittelbar den von den Mandanten gewünschten Erfolg.

Durch die Vielzahl an Mandanten und Interessenten und die Tatsache, dass wir schon seit längerer Zeit Informationen über diese Angelegenheit sammeln, sind wir in der Lage, im Falle eines möglichen Gerichtsverfahrens sehr viel vorzutragen. Bislang wurde keiner unserer Mandanten zur Zahlung verurteilt.

Zur Zeit werden Schreiben der Drago Forderungsmanagement versandt, mit denen eine Forderung in Höhe von 90 Euro plus Mahnkosten, Verzugszinsen und vorgerichtliche Inkassokosten geltend gemacht werden. Insgesamt wird ein Betrag von 126,46 Euro gefordert. Dem uns vorliegenden Briefpapier ist allerdings weder zu entnehmen, wer hinter der Firmierung Drago Forderungsmanagement steht, noch wie die Forderung im Detail rechtlich korrekt zustandegekommen sein soll. Es wird lediglich ausgeführt, daß

Gegenstand der Forderung (…) die Teilnahme an der Spielgemeinschaft Lotto 6 aus 49 (…) vom (…)“

sei. Die Mitgliedschaft sei aufgrund einer Rücklastschrift von Ihrem Konto gekündigt worden.

Das Schreiben sieht wie folgt aus:

Unsere Recherchen ergaben, daß Drago Forderungsmanagement nicht im Rechtsdienstleistungsregister eingetragen ist und somit nicht über die Berechtigung zum Forderungsmanagement bzw. Inkasso verfügt.

Share Button

Von

Uwe Martens ist Rechtsanwalt bei elixir rechtsanwälte | martens & partner, Frankfurt am Main. Er ist besonders in den Bereichen Wirtschafts- / Unternehmensrecht, Inkasso / Inkasso-Abwehr und Recht der freien Berufe (insb. Arztrecht) tätig. Weitere Infos auch bei google+

5 Kommentare zu: “Drago Forderungsmanagement aus Stuttgart-Vaihingen treibt Forderung in Höhe von 90 Euro für WinGarantie GmbH ein. Wie können Sie vorgehen?”

  1. K. S. sagt:

    Ich habe in der Woche vor Fingsten 2012 auch eine Mahnung der Firma Drago Forderungsmanagement erhalten. Es handelt sich dabei um exakt das Schreiben, was oben gezeigt wird. Da ich mir sicher war, dass ich mit einer Firma WinGarantie GmbH niemals irgendwelche Geschäfte gemacht habe, war mir klar, dass sich um einen B*** handelt. Daraufhin habe ich unverzüglich Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft Stuttgart erstattet, wo die Firma Drago Forderungsmangement angeblich ihren Sitz hat, und ich habe auch einen entsprechenden Strafantrag gestellt. Es wäre auf jeden Fall gut, wenn man so ein Schreiben bekommt, dieses NICHT in den Mülleimer zu werfen, sondern sich damit an die Polizei zu wenden und dieses Schreiben im Original als Beweismittel an die Behörden zu Übergeben! Nach allem, was ich bisher im Internet gelesen habe, scheint es sich um eine Be*** zu handeln, welche im ganz großen Stil abzockt. Um so wichtiger ist es, solchen Leuten das „Handwerk“ zu legen.

  2. Dr. Magiera sagt:

    Es wird der Eindruck erweckt, dass die Bankverbindung zu einer normalen Raiffeisenbank besteht
    In Wirklichkeit handelt es sich um ein Konto auf einer bulgarischen Bank, wie man den zugänglichen IBAN-Informationen entnehmen kann
    MfG
    E. Magiera

  3. K. S. sagt:

    Ich möchte folgendes mitteilen: Sollten Sie auch so ein Schreiben bekommen haben, so wenden Sie sich bitte an die Staatsanwaltschaft Stuttgart oder wenden Sie sich an die Polizei in Ihrer Stadt und sagen dort. Ach so, die Firma Drago Forderungsmanagement gibt es gar nicht, echt ist nur die Kontonummer bei einer Bank in Bulgarien.

  4. Unglert B sagt:

    Auch ich habe so ein Forderungsschreien bekommen,
    allerdings seit Mai 2012 nichts mehr davon gehört
    natürlich zahle ich nicht
    Danke für Ihre Hinweise

Hinterlassen Sie einen Kommentar (wird hier mit dem von Ihnen angegebenen Namen ohne eMail-Adresse veröffentlicht)

Kommentar

ANTI-SPAM-FRAGE: