Hi, How Can We Help You?
  • Adresse: 60322 Frankfurt am Main
  • Tel.: 069 95 92 91 90
  • Email: fragen@recht-hilfreich.de

Kategoriearchive: Unternehmerrecht

Gesellschafterdarlehen sind Darlehen, die ein Gesellschafter einer Kapitalgesellschaft (z.B. GmbH, AG etc.) zur Verfügung stellt. Anders als bei Kapitaleinlagen hat der Gesellschafter in diesem Fall einen Rückzahlungsanspruch gegen die Gesellschaft. Wie jeder andere auch, kann ein Gesellschafter mit einer Gesellschaft Verträge schließen. Ist er selbst auch Geschäftsführer, bedarf es zuvor eines kurzen Blicks in die…
Wenn mehrere Personen oder Firmen gemeinsam an einem Geschäft arbeiten, stellt sich die Frage, wie diese Beteiligung aussehen kann und wie die "Beute" geteilt wird. Dabei gibt es viele Arten von möglichen Beteiligungen: Gründung einer gemeinsamen Gesellschaft Gründung eines Joint Ventures Abschluss einer Teilungsvereinbarung (z.B. Provisionsteilung, Gewinnteilung etc.) Abschluss einer Provisionsvereinbarung Abschluss eines Dienstleistungsvertrages Gemeinsame…
Aktuell werden Zahlungsaufforderungen - vielfach per Mail - wegen der Meldungen zum Transparenzregister versendet. Sie stammen vom Transparenzregister e. V. aus Plauen. Es wird eine Zahlungsaufforderung wegen angeblicher Verstöße gegen die Meldepflichten aus dem Geldwäschegesetz (GWG) angeführt. Sollten Sie ein solches Schreiben erhalten, wenden Sie sich bitte direkt an uns. Ihr Ansprechpartner ist Rechtsanwalt Uwe…
Anfang Januar 2020 wurde die Universalschlichtungsstelle des Bundes (https://www.verbraucher-schlichter.de/) eröffnet. Es ist eine Alternative für den Weg vor Gericht. Streitigkeiten zwischen Verbrauchern und Unternehmen, Firmen, GmbHs, AGs, Selbständigen, Freiberuflern, Handwerker, Dienstleistern und besonders Händlern, stationären Händlern wie Onlinehändlern, sollen hierdurch beigelegt werden können. Der Lösungsvorschlag der Schlichtungsstelle ist für die betroffenen Parteien nicht verbindlich, kann…
Wie hoch die Vergütung eines Geschäftsführers ausfällt, wird durch Beschluss der Gesellschafterversammlung festgelegt. Nun kann es vorkommen, dass ein Mehrheitsgesellschafter zugleich zum Geschäftsführer ernannt wird und in der Gesellschafterversammlung quasi selbst über die Höhe seines Gehaltes bestimmt. Solche Gesellschafterbeschlüsse können auch auf Veranlassung der überstimmten Minderheitsgesellschafter gerichtlich überprüft werden, so das Oberlandesgericht Hamm in einer…
Durchweg werden neue Gesetze, Verordnungen und Vorschriften erlassen. Kaum ein anderes Land hat so viele Regelungen wie wir. Um hier für Unternehmer den Überblick zu gewährleisten, geben wir regelmässig einen Schnellüberblick. Was ändert sich zu Anfang 2020? 1. Mindestlohn steigt Seit dem 1. Januar 2020 gilt für Arbeitnehmer (= Angestellte und Arbeiter) ein erhöhter Mindestlohn…
Über 20 Jahre Berufserfahrung als Unternehmens- und Firmenanwalt haben mir ein paar Erkenntnisse eröffnet, was Firmen erfolgreich macht. Hier gebe ich einen kleinen Einblick: 1. Vorbereitung: Das A und O einer unternehmerischen Ausrichtung und Marktdurchdringung ist die Vorbereitung. Vorbereitung heißt eine Unternehmensstrategie zu erarbeiten - vom Aufbauen von Markteintrittsbarrieren bis hin zur Marketingstrategie. 2. Spezialisierung:…
Geschäftsführer von GmbHs unterliegen durchaus verschiedenen gesetzlichen Pflichten. Wer die nicht kennt, setzt sich unnötigen Risiken aus. Hier lernst Du Beispiele kennen. Der Geschäftsführer leitet den Betrieb. Dabei ist es völlig egal, ob er Mehrheitsgesellschafter oder Alleingesellschafter der GmbH ist. Die Rechten und Pflichten eines Geschäftsführers ändern sich hierdurch nicht. Das wird sehr oft übersehen!…
In den Führungsetagen herrscht oftmals Eile und Hektik. Allerlei geschäftliche Anfragen stürzt ab Geschäftsführung ein . Viel zu oft gehen dabei die eigenen Interessen verloren. Vereinbarte Tantiemen, Gehaltserhöhungen, Erstattung von Reisekosten, Aufwendungspauschalen, Boni, Sonderzahlung, Gehaltsvariablen und vieles mehr, was vereinbart wird, wird oftmals zwischen Tür und Angel quasi auf Zuruf abgestimmt. Weder wird der entsprechende…
Grundsätzlich zählt Schweigen nach dem Gesetz als etwas Unverbindliches, also rechtlich nicht Verpflichtendes. Wer schweigt, der sagt gerade nichts und gibt damit auch keine Erklärung ab, schon gar keine Willenserklärung. Gerade im unternehmerischen Geschäftsverkehr gibt's hiervon jedoch ganz wichtige Ausnahmen. Jeder Geschäftsführer einer GmbH, einer GmbH & Co.KG, Vorstand einer AG oder eines sonstigen kaufmännischen…
1 2 3 6
Erfahrungen & Bewertungen zu elixir rechtsanwälte