Hi, How Can We Help You?
  • Adresse: 60322 Frankfurt am Main
  • Tel.: 069 95 92 91 90
  • Email: fragen@recht-hilfreich.de
Jeder weiß: Sämtliche unternehmerisch erzielten Einnahmen sind zu versteuern. Wandert Geld über den Thresen und wird es nicht in der Steuererklärung angegeben, kann es zu einem Problem mit dem Finanzamt führen. ACHTUNG: Das gilt auch dann, wenn Mitarbeiter im Betrieb Geld vom Kunden kassieren, ohne es an den Chef abzuführen. Dann gerät der Chef in…
Aus der Anwaltstrickkiste: Immer öfter begegnet einem im Geschäftsverkehr eine ausländische Firma. Was steckt rechtlich dahinter? Lassen wir einmal die Gründe zur Errichtung einer ausländischen Firma aus steuerlichen Gründen weg. Die Panama Papers hatten gezeigt, dass hier vielfach nicht sauber gearbeitet wurde. Betrachten wir daher nur die rechtliche Seite, so können hinter einer ausländischen Firma…
Dauerbrenner Fahrtenbuch: Wer den Vorteil nutzen möchte, seine Autokosten steuerlich als Betriebsausgaben geltend zu machen, muss nachweisen, dass er es fast ausschließlich betrieblich nutzt. Das erfolgt üblicherweise über das Führen eines Fahrtenbuches. Ein Fahrtenbuch, so hat nun das Finanzgericht Münster entschieden (Urteil vom 10.07.2019, Az.: 7 K 2862/17 E), muss aktuell geführt werden. Ein nachträgliches…
ACHTUNG: Alleine das Vernachlässigen von Steuererklärungen kann zu fatalen Folgen für Gewerbetreibende führen. Es können nicht nur Schätzbescheide ergehen. Nein, schlimmer noch: Es kann sogar eine Gewerbeuntersagung folgen. So erging es einem Gastwirt. Er hatte seine Steuererklärungen nicht gemacht. Steuerschätzungen kamen. Er konnte nicht zahlen. Prompt folgte der Widerruf der Gaststättenerlaubnis und eine Gewerbeuntersagung. Das…
Geerbt und Steuern gespart: Kinder können eine von ihren Eltern bewohnte Immobilie steuerfrei als "Familienheim" erben, wenn sie innerhalb von sechs Monaten nach dem Erbfall einziehen. Das Einziehen muss allerdings in dieser Zeitspanne erfolgen! Verzögert sich der Einzug geht die Steuerfreiheit flöten, so - natürlich fachlich besser formuliert - der Bundesfinanzhof (II R 37/16). Der…
Vermehrt erreichen uns Anfragen und Fälle rund um die Frage der freien Mitarbeit und dem Problem der Scheinselbständigkeit. Die Deutsche Rentenversicherung (DRV) schaut wohl vertieft in die Unterlagen. [attention]ACHTUNG: Alle vier Jahre führt die Deutsche Rentenversicherung Prüfungen zu den Angestellten in den Unternehmen routinemäßig durch.  Häufig werden die Prüfungen ausgelagert, z. B. zum Steuerberater. Grundsätzlich…
Oft wissen Steuerberater von den Mandanten mehr als deren Ehepartner oder gar die Unternehmer selbst. Doch nur wenige nutzen dieses Mehr- und Fachwissen. So manche Chance bleibt ungenutzt. Hier erfahren Sie, worauf Sie bei Ihrem Steuerberater achten sollten. Gleich wie gut sich das persönliche Verhältnis zwischen Ihnen und Ihrem Steuerberater sich im Laufe der Jahre…
Immer wieder berichten uns Mandanten, dass die Honorarrechnung ihres Steuerberaters zu hoch erscheint. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Rechnung des Steuerberaters prüfen können. Wird die Zahlung verweigert, üben viele Steuerberater Druck auf Ihre Mandanten aus, indem diese die Unterlagen zurückhalten und damit einen Wechsel zu einem anderen Steuerberater erschweren oder zumindest finanziell uninteressanter machen. Dies…
Üblicherweise dürfen Kosten für Handwerkerleistungen im Haushalt mit 20 Prozent, höchstens jedoch 1.200 EUR pro Jahr, steuerlich geltend gemacht werden. Diese Regelung hat nun das Finanzgericht München (Az.: 7 K 2544/09) eingeschränkend präzisiert: Nimmt der Handwerker einen Großteil seiner Leistungen überhaupt nicht in dem Haushalt vor, so können diese Arbeiten auch nicht steuermindernd geltend gemacht…
Erfahrungen & Bewertungen zu elixir rechtsanwälte