Steuerberater-Suche: Das sind die Merkmale guter Beratung

Oft wissen Steuerberater von den Mandanten mehr als deren Ehepartner oder gar die Unternehmer selbst. Doch nur wenige nutzen dieses Mehr- und Fachwissen. So manche Chance bleibt ungenutzt. Hier erfahren Sie, worauf Sie bei Ihrem Steuerberater achten sollten. Gleich wie gut sich das persönliche Verhältnis zwischen Ihnen und Ihrem Steuerberater sich im Laufe der Jahre entwickelt hat, im Vordergrund muß immer der wirtschaftliche Vorteil und Gewinn für Sie stehen. Steuerberaterkosten, die sich für Sie nicht amortisieren, sind rausgeschmissenes Geld.

Achten Sie daher darauf, ob Ihr Steuerberater folgendes bietet:

  • Ihr Steuerberater macht Ihre Lohnbuchhaltung? Erhalten Sie aktuelle Tipps zu den Entwicklungen in diesem Bereich? Gibt er Ihnen Hinweise zu Einstellung und Entlassung oder kann Ihnen einen zuverlässigen Unternehmensanwalt empfehlen?
    o Denken Sie daran, Einstellungsfragebögen von den neuen Mitarbeitern ausfüllen zu lassen.o Erwägen Sie anstellen von Kündigungen einvernehmliche Aufhebungsvereinbarungen.Diese Punkte sollte nicht Ihr Steuerberater betreuen. Die arbeitsgerichtliche Rechtsprechung ist zu facettenreich. Ziehen Sie deshalb einen Anwalt für Unternehmer hinzu.
  • Macht Ihr Steuerberater auch die FiBu (Finanzbuchhaltung)? Dann muß er mit Ihnen auch regelmäßig die BWA (Betriebswirtschaftliche Auswertung) durchsprechen. Am besten ist natürlich eine monatliche Rücksprache; vierteljährlich geht natürlich auch.Viele Steuerberater sehen das als zu aufwendig an, dabei können sie sich auf die wesentlichen Punkte beschränken. Denn oft wiederholen sich ja die zentralen Punkte Monat für Monat.
  • Findet die Jahresabschlussbesprechung regelmäßig erst im Folgejahr statt? Warum?In der Regel sprechen keine Gründe dafür, dass erst in der im Folgejahr stattfindenden Jahresabschlussbesprechung etwaige steuerliche Gestaltungen vorgeschlagen werden. Meist beschränken sich die Hinweise dann auf Rückstellungen oder andere Standards. Da werden echte Chancen vertan; zum Nachteil von Ihnen.
  • Wieviel Beratungstipps gibt Ihr Steuerberater konkret? Welche Gestaltungsvorschläge unterbreitet er in jeweils laufenden Geschäftsjahr? Herrscht nach der ersten Anfangseuphorie danach routiniertes Schweigen? Nehmen Sie das nicht hin. Fordern Sie Ihren Steuerberater. Im Steuerrecht, in den Erlassen, in den Gesetzen und in der Rechtsprechung, ändert sich nahezu täglich was. Erfolgt hier die unternehmensbezogene Anpassung?
  • Ist Ihr Steuerberater auch bereit und in der Lage ein finanzgerichtliches Verfahren durchzuziehen? Vielfach bügeln Steuerberater mangels Gerichtserfahrung die Wünsche von Mandanten ab, eine Angelegenheit über den Einspruch hinaus weiterzuverfolgen. Hat Ihr Steuerberater Nachweise zu bereits geführten Finanzgerichtsverfahren?
  • Haben Sie Kontakt zum Chef selbst, also zum Steuerberater, oder wurde Ihnen ein(e) Sachbearbeiter(in) zugeordnet?
  • Kann Ihnen Ihr Steuerberater Referenzen von zufriedenen Mandanten und errungenen Erfolgen vorlegen? Welche? Fassen Sie konkret nach!
  • Ziehen Sie eine jährliche Erfolgsbilanz zusammen mit Ihrem Steuerberater? Was brachte seine Arbeit und was hat er gekostet? Bei Honorarfragen geht ein Steuerberater genauso vor: Er nennt seinen Arbeitsaufwand und stellt demgegenüber die erforderliche Honorarnote. Kontern Sie! Stellen Sie Ihre Kosten in der Steuerberatung zusammen und fragen Sie nach den Einsparungen, Erfolgen und Erleichterungen, die dafür gebracht wurden. Aufgeschlossene Steuerberater werden hier nicht verschnupft reagieren, sondern mit Ihnen offen den Austausch und den Interessenausgleich suchen. Denken Sie daran: Bei rund 80.000 Steuerberatern in Deutschland ist die Konkurrenz und Auswahl groß.

TIPP:

Preis und Leistung eines Steuerberaters müssen in einem angemessenen Verhältnis zueinander stehen. Gerne helfen wir Ihnen die Kosten Ihres Steuerberaters zu beurteilen. Sie wünschen Unterstützung in der neutralen fachlichen Auswahl eines Steuerberater? Rufen Sie uns an! Wir helfen Ihnen gerne!

Share Button

Von

Uwe Martens ist Rechtsanwalt bei elixir rechtsanwälte | martens & partner, Frankfurt am Main. Er ist besonders in den Bereichen Wirtschafts- / Unternehmensrecht, Inkasso / Inkasso-Abwehr und Recht der freien Berufe (insb. Arztrecht) tätig. Weitere Infos auch bei
google+

2 Kommentare zu: “Steuerberater-Suche: Das sind die Merkmale guter Beratung”

  1. Vielen Dank für den äußerst informativen Beitrag. Das alles ist dem Ottonormalverbraucher nicht bewusst. Habe es mit den Leistungen und Tätigkeiten abgeglichen und er hat bravourös bestanden.

  2. sibillek sagt:

    Der Beitrag ist echt interessant. Jeder sollte am besten einen Ansprechpartner für Steuerberatung auf der Basis des Vertrauens haben. Natürlich sollten Kompetenz und Vertrauen im Einklang stehen. Also ich war echt zufrieden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar (wird hier mit dem von Ihnen angegebenen Namen ohne eMail-Adresse veröffentlicht)

Kommentar

ANTI-SPAM-FRAGE: