Wichtige Tipps für Gründer und Startups vom Anwalt

Tue es oder tue es nicht

Versuchen gibt es nicht. Opfere eine gute Idee nicht, indem Angst und Risiken die Oberhand gewinnen. Die Grundvoraussetzungen für Gründer und Startups waren nie besser!

Mitgründer finden

Ein Gründerteam ist in der Regel erfolgreicher als ein Startup alleine. Suche Dir starke Partner, die Dein Vorhaben unterstützen und aktiv mitmachen.

Social Media

Nutze unbedingt die Möglichkeiten des Internets. Egal ob Du im Internet mit überschaubarem Budget und Zeitaufwand gründen möchtest oder gezieltes Social Media Marketing in Angriff nimmst. Viele Unterstützer, Investoren und Fachmagazine werden nur über das Internet auf Dich aufmerksam.

Keine Geheimhaltung

Willst Du Dein Projekt geheimhalten, damit die Konkurrenz nichts mitbekommt? Überlasse den Ideenschutz uns und sprich über dein Startup. Es ist wichtig, dass über Dich und Dein Projekt gesprochen wird.

Networking

Nutze Elevator Pitch, Gründerstammtische und andere Veranstaltungen um Dich zu vernetzen. Gute Kontakte sind wertvolles Kapital und helfen, Leute zu finden, die bei der Vermarktung Deines Produkts hilfreich sein können.

Kapital

Ausreichend Kapital für Entwicklung und Vertrieb können entscheidend sein. Egal ob Bankenfinanzierung, Business Angel oder Crowdfunding, Ihr müsst wissen, wieviel Kapital Ihr für Euer Unternehmen braucht und wie dieses erhalten wird. Nur so gibt es keine Probleme mit Geldgebern.

Patent- und Markenrecht

Rechtsstreitigkeiten über Patente und Marken können unglaublich teuer werden. Auch wenn Ihr die kreativste Idee und den den besten Markennamen gefunden habt, checkt frühzeitig, ob nicht doch ein anderer schon schneller war. Übrigens: auch für Patente gibt es Geldgeber: www.crowdpatent.com

Versicherungen, Recht und Steuern

Achtet auf die Preis-Leistung. Welche Versicherungen werden wirklich benötigt? Haltet Euch an Rechtsanwälte wie uns, die gezielt Gründer unterstützen und selbst Erfahrung im Aufbau von Unternehmen haben.

Office

Nutzt die Möglichkeit, für wichtige Gespräche mit Investoren oder Kunden Konferenzräume günstig anzumieten (z.B. Business Hotel). Ein eigenes Büro kann für den Anfang zu teuer sein. Apple und Microsoft haben schließlich auch in einer Garage angefangen.

Rechtsform

Lasst Euch fundiert beraten, welche Rechtsform für Euer Unternehmen in Frage kommt. Eine GmbH oder UG hat z.B. den Vorteil, keine persönliche Haftung zu haben. Eine KG bzw. GmbH & Co. KG hat den Vorteil, dass mit Beteiligungen und Kapital flexibler umgegangen werden kann.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...
Share Button

Von

Florian Schuh ist Rechtsanwalt und Partner bei den elixir rechtsanwälten | martens & partner, Frankfurt am Main, mit den Tätigkeitsschwerpunkten Handels-, Gesellschafts- und Unternehmensrecht sowie Markenrecht.

Weitere Infos auch bei Google+

Derzeit keine Kommentare.

Hinterlassen Sie einen Kommentar (wird hier mit dem von Ihnen angegebenen Namen ohne eMail-Adresse veröffentlicht)

Kommentar

ANTI-SPAM-FRAGE: