Hi, How Can We Help You?
  • Adresse: 60322 Frankfurt am Main
  • Tel.: 069 95 92 91 90
  • Email: fragen@recht-hilfreich.de

Aktuelles

Zweckgebundene private Darlehen

Wenn Sie beabsichtigen, jemandem ein privates Darlehen zu geben, kann es sinnvoll sein, hierfür zweckgebundene private Darlehen zu nutzen.

Hintergrund ist eine aktuelle Entscheidung des Bundesgerichtshofs zur Vermögensbetreuungspflicht des Darlehensnehmers gegenüber dem Darlehensgeber. Berücksichtigt man diese Entscheidung, sollte man überlegen, bei privaten Darlehensverträgen einen bestimmten Zweck für die Nutzung des Darlehens verbindlich zu vereinbaren.

Dies gibt dem Darlehensgeber eine zusätzliche Sicherheit in zweierlei Hinsicht:

  • Das Risiko eines Verlustes kann besser abgeschätzt werden, wenn man genau weiß, wozu das Darlehen verwendet wird.
  • Verwendet der Darlehensnehmer das Darlehen entgegen der Absprache für einen anderen Zweck, kann eine strafbare Handlung vorliegen.

Im Falle einer strafbaren Zweckentfremdung nach § 266 Abs. 1 StGB besteht ein zusätzliches Druckmittel, aber auch eine Privilegierung im Rahmen einer späteren Zwangsvollstreckung und im Falle einer möglichen Insolvenz des Darlehensnehmers.

In dem vom Bundesgerichtshof entschiedenen Fall, ging es zwar nicht um ein privates Darlehen, sondern um ein Darlehen an eine Fondsgesellschaft zum Zwecke der Geldanlage, die vom Gericht aufgestellten Grundsätze sind aber auch auf private Darlehen übertragbar.

In der Entscheidung heißt es im Wesentlichen:

“Bei einem zweckgebundenen Darlehen kann durch die Einbeziehung auftragsähnlicher Elemente im Einzelfall eine Vermögensbetreuungspflicht des Darlehensnehmers gegenüber dem Darlehensgeber begründet sein. Dies wird in der Regel aber nur dann in Betracht kommen, wenn durch die besondere Zweckbindung und die sich daraus ergebende Verpflichtung des Darlehensnehmers zur zweckgerechten Verwendung der Valuta Vermögensinteressen des Darlehensgebers geschützt werden und diese wirtschaftlich im Mittelpunkt des Vertrages stehen.”

D.h. es kommt auf den Einzelfall an und der Darlehensvertrag muss entsprechende Regelungen zur Zweckbindung enthalten. Hier ist auf eine genaue und gute Formulierung zu achten. In jedem Fall aber haben zweckgebundene private Darlehen deutliche Vorteile.

Für alle Fragen zu privaten Darlehensverträgen und der Rückforderung von Darlehen, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie mich.

Ihr Rechtsanwalt Florian N. Schuh
schuh@recht-hilfreich.de

Alle Beiträge zu privaten Darlehen finden Sie HIER.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

 

Rechtsanwalt Dipl. Jur. Florian N. Schuh

Autor: Rechtsanwalt Dipl. Jur. Florian N. Schuh

Florian N. Schuh ist Rechtsanwalt und Partner bei den elixir rechtsanwälten | martens & partner, Frankfurt am Main, mit den Tätigkeitsschwerpunkten Handels-, Gesellschafts- und Unternehmensrecht sowie Schutzrechte. KONTAKT Tel.: 069 95 92 91 90 Mail: schuh@recht-hilfreich.de RA Schuh bei LinkedIN

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

You may use these <abbr title="HyperText Markup Language">html</abbr> tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

ANTI-SPAM-FRAGE:

Erfahrungen & Bewertungen zu elixir rechtsanwälte