Schaden durch Schlagloch, wer bezahlt?

Wer infolge eines Schlaglochs einen Schaden an seinem Auto erleidet, sollte nachfolgende Tipps beachten:

  • Sichern Sie Beweise. Fotografieren Sie das Schlagloch und die Schäden an Ihrem Fahrzeug. Auch die Umgebung mit der vorhandenen Beschilderung sollte fotografiert werden
  • Rufen Sie die Polizei zur Aufnahme der Schäden hinzu und notieren Sie sich die Kontaktdaten von Zeugen

Da Sie beweisen müssen, dass der Schaden durch das Schlagloch verursacht wurde und Sie nicht auf die schlechten Straßenverhältnisse hingewiesen wurden, ist eine vollständige Dokumentation unerlässlich.

Der Schaden wird grundsätzlich von Ihrer Vollkaskoversicherung übernommen. Aber auch eine Haftung der Städte und Kommunen ist nicht auszuschließen. Insbesondere wenn Mängel an der Absicherung von Fahrbahnschäden vorliegen, kommt eine Haftung in Betracht. Eine Prüfung im Einzelfall ist notwendig.

Um im Straßenverkehr optimal gerüstet zu sein, ist eine Vollkaskoversicherung für Ihr Fahrzeug und eine Rechtsschutzversicherung für die optimale Abwicklung von Unfallschäden sehr empfehlenswert. Aber auch ohne Versicherung lohnt eine Prüfung durch den Anwalt. Sind Sie im Recht, muss die gegnerische Versicherung auch Ihre Anwaltskosten übernehmen.

Bei Fragen, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.

Share Button

Von

Florian Schuh ist Rechtsanwalt und Partner bei den elixir rechtsanwälten | martens & partner, Frankfurt am Main, mit den Tätigkeitsschwerpunkten Handels-, Gesellschafts- und Unternehmensrecht sowie Markenrecht. Weitere Infos auch bei Google+

Derzeit keine Kommentare.

Hinterlassen Sie einen Kommentar (wird hier mit dem von Ihnen angegebenen Namen ohne eMail-Adresse veröffentlicht)

Kommentar

ANTI-SPAM-FRAGE: