Geschäftsführer haften (fast) immer

Der Titel stammt von einer Pressemitteilung des Finanzgerichts Rheinland-Pfalz. In dem dort entschiedenen Fall hatte eine GmbH über einen langen Zeitraum keine Lohnsteuer abgeführt. Ein klassischer Fall in welchem Geschäftsführer persönlich haften und der Schutz der GmbH in Leere läuft. In dem vorliegenden Fall waren allerdings zwei Geschäftsführer tätig und einer der beiden wehrte sich mit dem Argument, für die Lohnsteuer sei ausschließlich sein Kompagnon zuständig gewesen. Grundsätzlich ist es möglich, die Geschäftsverteilung vorab eindeutig zu regeln. Hier entschied das Finanzgericht jedoch, dass im Fall einer finanziellen Krise auch der an sich unzuständige Geschäftsführer haften muss.

Das Beispiel zeigt die Notwendigkeit einer Vermögensabsicherung von Geschäftsführern. Der Schutz der Gesellschaft mit beschränkter Haftung greift in vielen Fällen zu kurz. Eine persönliche Absicherung ist unbedingt zu empfehlen. Die GmbH soll vor der Krise schützen und schützt gerade in der Krise nur unzureichend.

Wenn Sie wissen möchten, wie Sie sich als Geschäftsführer oder Gesellschafter vor dem Zugriff auf Ihr Privatvermögen schützen, dann kontaktieren Sie uns! Gerne stellen wir Ihnen unsere Beratung in diesem Bereich vor.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)

Loading...
Share Button

Von

Florian Schuh ist Rechtsanwalt und Partner bei den elixir rechtsanwälten | martens & partner, Frankfurt am Main, mit den Tätigkeitsschwerpunkten Handels-, Gesellschafts- und Unternehmensrecht sowie Markenrecht.

Weitere Infos auch bei Google+

Derzeit keine Kommentare.

Hinterlassen Sie einen Kommentar (wird hier mit dem von Ihnen angegebenen Namen ohne eMail-Adresse veröffentlicht)

Kommentar

ANTI-SPAM-FRAGE: